Zweiter Prozesstag
Laura M. lebenslange Haftstrafe oder Psychiatrie?

Foto:Marlies Bluhm 
Bildbearbeitung :
Gudrun Wirbitzky
  • Foto:Marlies Bluhm
    Bildbearbeitung :
    Gudrun Wirbitzky
  • hochgeladen von Gudrun Wirbitzky

Anklage:
Totschlag durch Unterlassen.

Strafe:
Nach dem heutigen Stand des Verfahrens so der vorsitzende Richter gibt es zwei mögliche Ausgänge des Prozesses.
Eine lebenslange Haftstrafe oder die Einweisung in die Psychiatrie.

Rückblick :
Das Mädchen das Laura M. 2016 in der Wohnung ihrer Eltern zur Welt gebracht hatte -könnte noch leben - wäre ein Arzt gerufen worden.
Das Neugeborene wurde in einem Müllsack der elterlichen Wohnung gefunden.

Spekulativ:
Woran das Kind starb sei laut Obduktion weiter unklar.

Am 2. Verhandlungstag kamen  Arzt und Sanitäter zu Wort.

Die Angeklagte macht weiterhin von ihrem Recht zu schweigen Gebrauch.

Der Prozess wird am 9.Oktober fortgesetzt. 

Autor:

Gudrun Wirbitzky aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

54 folgen diesem Profil

15 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.