Polizistinnen und Polizisten versehen ihren Dienst ab sofort im hiesigen Polizeipräsidium Bochum
Polizeipräsident Jörg Lukat begrüßt neue Polizistinnen und Polizisten

Gruppenfoto unter Wahrung des Mindestabstandes: 81 neue Kolleginnen und Kollegen verstärken ab sofort das Polizeipräsidium Bochum.
  • Gruppenfoto unter Wahrung des Mindestabstandes: 81 neue Kolleginnen und Kollegen verstärken ab sofort das Polizeipräsidium Bochum.
  • Foto: Polizei Bochum
  • hochgeladen von Karl - Heinz Lehnertz

Die Polizei in Bochum, Herne und Witten bekommt Verstärkung: 81 Polizistinnen und Polizisten versehen ihren Dienst ab sofort im hiesigen Polizeipräsidium. 50 von ihnen haben jüngst ihr duales Studium abgeschlossen und sind jetzt feierlich vereidigt worden, 31 wechseln aus anderen Polizeibehörden.

Unter Wahrung des geltenden Mindestabstandes begrüßte Polizeipräsident Jörg Lukat am Dienstagvormittag die Neuen und stimmte sie auf ihre künftigen Aufgaben im Polizeipräsidium Bochum ein. "Polizei verstehen wir als Team. Gemeinsam stehen wir ein für die Sicherheit der rund 600.000 Menschen in Bochum, Herne und Witten."

Die meisten der neuen Kolleginnen und Kollegen werden traditionell auf der Straße eingesetzt: Insgesamt 57 Beamtinnen und Beamten verstärken den Wach- und Wechseldienst - 29 gehen nach Bochum, 22 nach Herne und sechs nach Witten. Zwei Beamtinnen und Beamte versehen ihren Dienst künftig in der Reiterstaffel, zehn Polizisten werden für die Hundertschaft der Bereitschaftspolizei tätig.

Neun Beamte versehen ihren Dienst bei der hiesigen Kriminalpolizei, einer bei der Verkehrspolizei, einer in der Direktion Zentrale Aufgaben ( Verwaltung ) und einer beim Leitungsstab.

 Polizei Bochum

Autor:

Karl - Heinz Lehnertz aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen