11.11.11: Jecker geht nicht ! Bochumer starten in die Karnevals-Session 2011/12

Das Bochumer Dreigestirn in voller Aktion
24Bilder

Am Tag mit dem jecksten Datum des Jahrhunderts – dem 11.11.11 – gab es
um 19,33 Uhr im Kolpinghaus Linden den Startschuss in die fünfte Jahres-
zeit. Zum ersten Mal hatte der Festausschuss Bochumer Karneval zur Sessions-
eröffnung nach Linden eingeladen und das mit großem Erfolg, denn der Saal
war bis auf den letzten Platz mit erwartungsvollen Närrinnen und Narren gefüllt.
Mit dem Einzug des Fanfarenzuges der Ruhrlandbühne, des designierten Dreigestirns, dem noch amtierenden Prinzenpaar der Session 2010/11 und dem Vorstand vom Festausschuss Bochumer Karneval wurde die Veranstaltung eröffnet.
Der Präsident des Festausschuss, Bernd Lohof, begrüßte die anwesenden Gäste. Dann hatte das scheidende Prinzenpaar Jürgen I. und Anke I. ihren letzten großen Auftritt, der einherging mit dem Auftritt der Kids-Gruppe „Kunterbunt“ von den Schlappen Lappen. Als Nachfolge für das scheidende Prinzenpaar haben sich die Zwerge von Christ-König zu ihrem 25jährigen Bestehen und der Festausschuss Bochumer Karneval, dem denkwürdigen närrischen Datum angepasst, etwas ganz Neues einfallen lassen. Zum ersten Mal steht an der Spitze des Bochumer Karnevals ein Dreigestirn. Selbst im gesamten Ruhrgebiet gab es das noch nicht. Nun kam es zum Höhepunkt des Abends, der Inthronisation des Dreigestirns. Prinz Jochen I. (Jochen Sieberin), Jungfrau Dominika I. (Dominik Schneider) und Bauer Pascal I. (Jean-Pascal Lohof) erhielten die Symbole ihrer karnevalistischen Macht und Würde. Nach ihrer Ansprache und ihrem Vortrag des Zwergenliedes traten zu ihren Ehren die Kids der Zwerge von Christ-König auf. Von Nervosität war bei den neuen Tollitäten keine Spur. Sie gaben einen Vorgeschmack auf eine Session, die mit Prinz Jochen I, Jungfrau Dominika I. und Bauer Pascal I. nur stimmungsvoll werden kann.
Anschließend wurde den Gästen, die sich bereits in einer super Stimmung
befanden, ein hervorragendes Programm geboten. Gestaltet wurde dieses
Programm von dem Tanzmariechen der Ruhrlandbühne, dem Sänger Fiete
Adam, ebenfalls von der Ruhrlandbühne, dem „Kölschen Zwerg“, dargestellt
von Volker Wiemers von den Zwergen, Vizepräsident des Festausschuss
Bochumer Kaneval, der Tanzgarde des ‚Theater- und Karnevalsverein
Querenburg, den Sektflöten von den Zwergen, „der Kurze und de Lange“,
R. Sommer und D. Thiemann von der Kolpingfamilie Linden, „die Ever Bee`s“
von der Ruhrlandbühne, die Tanzgarde Ruhrlandbühne, „die Diva“, Dietmar
Kraschewski von den Zwergen. Nach gut vier Stunden endete ein fantastischer
Abend mit dem Auftritt der Schlappen Lappen.

Autor:

Siegfried Materna aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen