Alle lieben Alexia - Schweizer Autor Daniel Zahno zu Gast in der „Rotunde“

Daniel Zahno

Die Lesereihe „Macondo - Die Lust am Hören“ macht keine Sommerpause und hat für den August einen echten literarischen Leckerbissen vorbereitet: Der schweizer Autor Daniel Zahno präsentiert am Montag, 15. August, in der „Rotunde“, dem ehemaligen Katholikentagsbahnhof am Konrad-Adenauer-Platz, sein aktuelles Buch „Alle lieben Alexia“. Beginn ist um 20 Uhr.

Mit Daniel Zahno führen die beiden Macher der Literaturreihe und Herausgeber des Literaturmagazins „Macondo“ bereits seit vielen Jahren eine „Fernbeziehung“: Bereits in der allerersten „Macondo“-Ausgabe erschien eine Erzählung von ihm, inzwischen ist der Schweizer in nicht weniger als 14 Heften mit seinen Texten vertreten. Dank der Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung „pro helvetia“ kommt der 1963 in Basel geborene Autor nun erstmals nach Bochum. Bekannt wurde er durch seinen ersten Roman „Die Geliebte des Gelatiere“. Einige der Alexia-Texte, die nun in seinem neuen Werk erstmals in Buchform vorliegen, wurden in frühen Fassungen in „Macondo“ abgedruckt. Alexia ist ein Versprechen. Eine Berührung, ein Blick, der Männer in den Bann schlägt. Doch wer ist Alexia? Ein Hirngespinst? Eine Fantasie? Um die acht Männer in Daniel Zahnos neuem Buch ist es jedenfalls geschehen, sie schwärmen, werben und verzweifeln, bis ihre Welt Kopf steht, bis das Herz flirrt – und es bei einem sogar ganz aufhört zu schlagen.
Karten gibt es an allen cts-Vorverkaufsstellen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen