Allerheiligen und Allerseelen - Zeit für Besinnung.

Trauer
Wo: Zuhause, Pssst, 44805 Bochum auf Karte anzeigen

Allerheiligen ist ein christliches Fest, zu dem aller Heiligen gedacht wird.
Im Laufe der ersten Jahrhunderte wurde es wegen der stets steigenden Zahl der Heiligen zunehmend schwieriger jeden einzelnen zu Gedenken.
Bei der Einweihung der Westkirche beschloss Papst Bonifatius IV am 13.Mai 609 das  allen Göttern Roms gedacht werde und eine jährliche Feier entstehen sollte.
Einhundert Jahre später als Gregor III eine Kapelle in der Basilika St. Peter einweihte beschloss man allen Heiligen zu gedenken und sah als Feiertag den 1.November vor.
Papst Gregor der IV. war es der im Jahr 835 Allerheiligen für die gesamte Westkirche für den 1.November festlegte.
Seit Ende des 10.Jahrhunderts wird, ausgehend von der Benediktinerabtei Cluny, am 2. November mit Allerseelen zusätzlich ein Gedenktag aller Verstorbenen gehalten.
So entstand ein sogenannter stiller Feiertag an dem wir unserer lieben Verstorbenen Gedenken.
Das wir am 1.November bereits auch unserer Lieben gedenken geschieht sicherlich weil Allerseelen in Deutschland kein Feiertag ist.
Für mich ist es ein Tag - ein Licht anzuzünden - denen nahe zu sein die nicht mehr bei uns sind und die mir unendlich fehlen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen