Ein „Hamma“-Auftaktwochenende für das ZFR

Wo: Zeltfestival, Kemander See, Bochum auf Karte anzeigen

Ausverkaufte Zelte bei Joe Cocker, ZAZ und Culcha Candela (Foto), dazu am Samstag der besucherstärkste Tag in der Festival-Geschichte: Die „weiße Stadt am See“ lockt auch in diesem Jahr wieder mit ihrem Mix aus hochkarätigen Events, gastronomischen Leckerbissen und ausgefallenem Kunsthandwerk die Besucherströme ans Ufer des Kemnader Sees. Der Andrang beim Zeltfestival Ruhr war so gewaltig, dass sich am Freitag und Samstag sogar Rückstaus bis hinunter auf die Autobahn A 43 bildeten. Eine unschöne Überraschung erlebten Besucher, die ihre Autos auf den - kostenpflichtigen - Parkplätzen in den umliegenden Feldern abstellen mussten: Die Wiesen verwandelten sich in Schlammwüsten, so dass die Ausfahrt oft nur noch per Trekker-Unterstützung gelang. Das Programm in den drei Zelten geht noch bis zum 4. September weiter - am heutigen Mittwoch etwa mit den Kölsch-Rockern von „BAP“, am morgigen Donnerstag hat Pamela Falcon quasi ein „Heimspiel“, am Freitag gibt‘s ein Wiedersehen mit „Ich + Ich“ und am Samstag stürmen die wiedervereinigten „Guano Apes“ die Bühne. pe/Foto: Molatta

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen