Bochumer Schauspielhaus präsentiert zum Ende der Spielzeit ein besonderes Projekt
Ein Schauspieler, ein Zuschauer

"Die Erde ist eine Kugel" ist Teil der Reihe "In der Stadt". Auf dem Tippelsberg, dem höchsten Punkt Bochums, spielt Lukas von der Lühe für nur einen Zuschauer.
  • "Die Erde ist eine Kugel" ist Teil der Reihe "In der Stadt". Auf dem Tippelsberg, dem höchsten Punkt Bochums, spielt Lukas von der Lühe für nur einen Zuschauer.
  • Foto: Roberto Jean
  • hochgeladen von Petra Vesper

Mit einem außergewöhnlichen Projekt geht das Schauspielhaus auf die Zielgerade einer außergewöhnlichen Spielzeit: "Die Erde ist eine Kugel" wird für nur einen einzigen Zuschauenden inszeniert und von nur einem Schauspieler gespielt. Premiere ist am Samstag, 20. Juni, auf dem Tippelsberg. Wer dabei sein will, der sollte schnell sein: Es gibt insgesamt nur acht Termine - mit acht Plätzen!

  • Das Stück ist Teil der Reihe „In der Stadt“, bei der die Regie-Assistentinnen und -Assistenten des Schauspielhauses  an unterschiedlichen Orten im Bochumer Stadtgebiet eigene Inszenierungen verwirklichen.
  • Den Auftakt macht Eléonore Bonah. Die gebürtige Straßburgerin, die Literatur, Philophie, Stepptanz und Schauspiel studiert hat, lernte Johan Simons am Hamburger Thalia-Theater kennen und folgte ihm 2018 als Regie-Assistentin nach Bochum.

  • Im Zentrum ihres Regiedebüts stehen die Gedanken einer jungen Person, die im Begriff ist, erwachsen zu werden. Ihre einstmals einfach strukturierte Welt transformiert sich zusehends in ein Dickicht komplizierter zwischenmenschlicher Beziehungen. Aber was bedeuten die kleinteiligen Verstrickungen des Alltäglichen, wenn man vom All aus auf die Welt blickt? Wenn man alles Überflüssige abzieht – was bleibt dann übrig? Der Text dazu stammt von dem französischen Schauspieler und Autor Roberto Jean. Es spielt Lukas von der Lühe, seit der Spielzeit 2018/2019 Ensemblemitglied in Bochum.
    Der etwas andere Theaterabend, der seinen intimen Zauber aus nur wenigen handverlesenen Elementen entfaltet, feiert am Samstag, 20. Juni, Premiere am höchsten Punkt Bochums: dem Tippelsberg (Zugang über Tippelsberger Straße /Hiltroper Straße).
    Weitere Aufführungen:
    • 20. Juni 2020, 21.00 Uhr
    • 21. Juni 2020, 19.00 Uhr
    • 21. Juni 2020, 21.00 Uhr
    • 22. Juni 2020, 19.00 Uhr
    • 22. Juni 2020, 21.00 Uhr
    • 23. Juni 2020, 19.00 Uhr
    • 23. Juni 2020, 21.00 Uhr

    Kostenlose Karten können über die Schauspielhaus-Kasse unter Tel.:  0234 / 3333 5555 reserviert werden.

    Autor:

    Petra Vesper aus Bochum

    following

    Sie möchten diesem Profil folgen?

    Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

    8 folgen diesem Profil

    Kommentare

    online discussion

    Sie möchten kommentieren?

    Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

    Diskussion schließen

    Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

    add_content

    Sie möchten selbst beitragen?

    Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

    Karte einbetten

    Abbrechen

    Video einbetten

    Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

    Abbrechen

    Social-Media Link einfügen

    Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

    Abbrechen

    Beitrag oder Bildergalerie einbetten

    Abbrechen

    Schnappschuss einbetten

    Abbrechen

    Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

    Abbrechen