ExtraFahrt zur ExtraSchicht: Bochum im Zeichen der Klassik

Glockenhelle Stimme im dunklen Untergrund: Eva-Maria Falk singt in der U35.
3Bilder
  • Glockenhelle Stimme im dunklen Untergrund: Eva-Maria Falk singt in der U35.
  • hochgeladen von Patrick Torma

Sie sind mittlerweile eine feste Institution, die rollenden Spielorte zur ExtraSchicht. Am Samstag, 28. Juni, lädt die Gemeinschaftskampagne „Busse & Bahnen NRW“ wieder zur ExtraFahrt ein. Bochum ist traditionell das Drehkreuz der ExtraFahrt. Gleich drei Linien – die Straßenbahnen 308 und 318 sowie die U-Bahn 35 – nehmen unter dem Banner des KlassikExpress ihre Fahrten auf. Kulturpendler, die zwischen 18 Uhr und Mitternacht unterwegs sind, können sich auf ein virtuoses Musikprogramm freuen. Begnadete Solisten, spielfreudige Ensembles und junge Ausnahmetalente sorgen für höchsten Musikgenuss auf den Schienen, interkulturelle Performances warten zusätzlich an ausgewählten Stationen im Stadtgebiet.

Die Linien des KlassikExpress

Die Bochumer Symphoniker spielen im rewirpowerSTADION einen musikalischen Doppelpass: Orchester-Klänge treffen auf Fan-Gesang. Auf dem Weg dorthin verwöhnt der KlassikExpress auf der Linie 308 die Stadiongänger und Fahrgäste mit musikalischen Delikatessen. Mit dabei ist Justus Seeger: Der junge Bariton gehört zu den talentiertesten Sängern des Landes, mit seiner kraftvollen Stimme intoniert er Werke von Mozart, Haydn und Puccini. Eine begnadete Saxophonistin befördert die Linie 318: Gilda Razani gehört zu den renommiertesten Jazz-Musikerinnen Deutschlands. Die iranisch stämmige Wahldortmunderin ist international gefragt, auf Europas Jazzfestivals ist sie Dauergast – und auch bei der ExtraFahrt ist sie, nach ihrem Gastspiel im vergangenen Jahr, eine „Wiederholungstäterin“. Hierzulande ist die Saxophonistin durch Auftritte mit der Helmut Zerlett Band in der Harald Schmidt Show bekannt, Chansonsänger Max Raabe wusste ihre Begleitung ebenfalls zu schätzen.

Glockenheller Gesang ertönt im Untergrund. Die junge Ausnahme-Sopranistin Eva-Maria Falk ist umjubelter Gast in Deutschlands Konzertsälen. Zur ExtraFahrt tauscht sie Bühnenbretter gegen Trittbrett der U 35. Denn auch auf der Strecke zwischen Mitmachausgrabung am LWL-Museum für Archäologie und Science Slam an der Ruhr-Universität Bochum nimmt die ExtraFahrt den klassischen Faden auf.

Zu den künstlerischen Fahrgästen gehört auch eine Meisterin an der Violine. In ihrer Heimat Bulgarien genoss Alexandra Stanoeva Unterricht bei Musiker-Größen wie Kevork Mardirossyan, Oleg Kryssa und Mario Hossen, ihre Leistungen brachten ihr zahlreiche Förderpreise und Auszeichnungen ein. Nun setzt die Diplommusikerin ihre Karriere in Deutschland fort.

Interkulturelle Haltepunkte

Musikalische Intermezzi versüßen an ausgewählten Stationen die Wartezeit. Die Nachtschwärmer kommen in das Vergnügen klassischer Musikfarben aus aller Welt. Der musikalischen Herumtreiberei frönt das Kozma Orkestar: Die Bläserkombo wandelt vor dem Kundencenter der BOGESTRA im U-Bahnbereich auf den Spuren internationaler Folklore. Klassische Klezmermusik, Balkan-Traditionals und Gypsie-Swing vermengen die „Orkestars“ zu einer wilden, aber ungemein tanzbaren Mischung. Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft heizt das Banda Show Pelodum an der Haltestelle Jahrhunderthalle Bochum/Bochumer Verein mit afrobrasilianischen Rhythmen ein. Die goldene Swing-Ära lassen De Swingers an der Haltestelle Deutsches Bergbau-Museum wieder aufleben, ohne die Brücke ins musikalische Hier und Jetzt einreißen zu lassen. Frisch gegelt und mit dem Kontrabass im Anschlag verpassen die drei sympathischen Niederländer Chartshits und Rock-Hymnen den unbeschwerten Beat der 1920er und -30er Jahre.


„Wir lassen die Erlebniskette nicht abreißen“

Neben Bochum sind Essen und Oberhausen weitere Stationen der ExtraFahrt zur ExtraSchicht. „Mit der ExtraFahrt lassen wir die Erlebniskette zwischen den Spielorten der ExtraSchicht nicht abreißen. Gleichzeitig bedanken wir uns mit der ExtraFahrt bei den Fahrgästen, die uns das gesamte Jahr über ihr Vertrauen schenken und Tag für Tag in unsere Busse und Bahnen steigen“, erklärt Birgit Strecker, Leiterin Kommunikation des Kompetenzcenters Marketing NRW, das hinter der Gemeinschaftskampagne „Busse & Bahnen NRW“ steht. Daher finden die Vorstellungen der ExtraFahrt im regulären Nahverkehrsbetrieb statt.

Nähere Informationen zu den Spielorten und weiteren Künstlern finden sich hier.

Autor:

Patrick Torma aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen