Gewinnspiel: Im Bergbau-Museum Bochum auf den Spuren des schwarzen Goldes

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum (DBM) liegt im Herzen des Ruhrgebietes und ist ebenso mit dessen Vergangenheit verwurzelt. Fotos: Karlheinz Jardner, DBM
24Bilder
  • Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum (DBM) liegt im Herzen des Ruhrgebietes und ist ebenso mit dessen Vergangenheit verwurzelt. Fotos: Karlheinz Jardner, DBM
  • hochgeladen von Lokalkompass .de

Abfahrt ‚unter Tage‘ in gefühlte 1.200 Meter Tiefe: Grubenfahrt im Deutschen Bergbau Museum, dem größten Institut seiner Art weltweit. Der einem Bergwerk originalgetreu nachempfundene Bereich bietet seinen Besuchern einen realistischen Eindruck von der Arbeitswelt der Bergleute. ‚Über Tage‘ beeindruckt der etwa 70 Meter hohe Förderturm als Wahrzeichen der Stadt schon bei der Ankunft. Das technische Denkmal des Ruhrbergbaus bietet von seiner Besucherplattform in etwa 60 Metern Höhe einen seltenen Blick auf das Revier.

Museum über und unter Tage

Etwa 400.000 Besucher erreicht das Haus jährlich mit der ständigen Ausstellung, Sonderausstellungen und seinem Programm. Doch wenn auch seine Bedeutung aus regionaler Verantwortung wuchs, geht sie bereits seit langer Zeit weit darüber hinaus: Weltweit erforschen und Wissenschaftler des DBM die Gewinnung und Verarbeitung von Georessourcen sowie die daraus folgenden Konsequenzen für Mensch und Natur – von der Urgeschichte bis in die Gegenwart. In Ausstellungen und Veranstaltungen vermittelt es die Bedeutung des Bergbaus.

8.000 Quadratmeter Fläche und 2,5 Kilometer Schienen

Seit der Eröffnung, am 1. April 1930, ist es der Anspruch des DBM, mit der Dauerausstellung und wechselnden Sonderausstellungen die wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Entwicklungen des Bergbaus für Laien und Fachleute anschaulich darzustellen. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 8.000 Quadratmetern und einem Streckennetz im Anschauungsbergwerk von 2,5 Kilometern Länge geben Originalmaschinen, zahlreiche Modelle, die mineralogische Sammlung sowie außergewöhnliche (kunst-)historische Exponate einen umfassenden Einblick in die Gewinnung und Verarbeitung von Bodenschätzen.

Bochum bietet das größte Bergbaumuseum der Welt

Das einem Bergwerk originalgetreu nachempfundene Anschauungsbergwerk 'unter Tage' stellt eine weitere Besonderheit dar. Hier bekommen die Besucher einen realistischen Eindruck von der Arbeitswelt der Kumpel. Noch realer wird die Erfahrung durch den 2014 installierten Seilfahrtsimulator in der Grubenfahrt. Rund 400.000 Besucher erreicht das Haus jährlich mit der ständigen Ausstellung, seinen Sonderausstellungen und einem Programm aus Führungen, Vorträgen und einem vielfältigen Angebot.

Verlosung: 10x2 Tickets zum Museumsbesuch

Wir verlosen 10x2 Tickets zum Besuch des Hauses. Wer mitmachen will, muss auf Lokalkompass.de registriert sein (Adresse für den Kartenversand mit angeben, für Außenstehende nicht einsehbar) und die unten folgende Preisfrage richtig beantworten. Wie immer freuen wir uns über die Berichte unserer Gewinner von ihrem Ausflug. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 20. September 2015. Die Gewinner werden schriftlich durch uns benachriochtigt. Viel Glück und unseren Gewinnern viel Spaß 'unter Tage'.

Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen gibt es auf der Homepage:
Deutsches Bergbau Museum Bochum

Video: Deutsches Bergbau-Museum Bochum (DBM)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen