Studentisches Projekt auf dem Dr.-Ruer-Platz in Bochum
Hütte des Wissens: Mehr als ein bunter Bücherschrank

Alles so schön bunt hier: Die "Hütte des Wissens" und die kleine Wiese davor sind eine echte Oase in der City - und Bücher gibt es drinnen auch...
2Bilder
  • Alles so schön bunt hier: Die "Hütte des Wissens" und die kleine Wiese davor sind eine echte Oase in der City - und Bücher gibt es drinnen auch...
  • Foto: Molatta
  • hochgeladen von Petra Vesper

Passanten in der City staunen in diesen Tagen nicht schlecht: Neben dem ehemaligen Restaurant "Die Uhle" am Dr.-Ruer-Platz leuchtet frisch verlegter grüner Rollrasen, das Holzhäuschen nebendran, an dem einst zur Mittagszeit Suppe, Eintopf und Nudeln mit Bolognese-Sauce verkauft wurden, strahlt knallbunt gestrichen.
"Hütte des Wissens", dieser Schriftzug prangt unübersehbar an dem farbenfrohen Holzhäuschen. Am Donnerstag wurde sie als temporäres Projekt des Netzwerks Univercity Bochum, des studentischen Kulturbüros "Boskop" und von Bochum Marketing feierlich eröffnet.
Aus der einstigen "Uhle" ist bis zu ihrem endgültigen Abriss im Frühling nächsten Jahres auf Initiative der Bochum Marketing die "Kultur-Uhle" geworden. Mit zahlreichen Aktionen wird sie temporär kreativ bespielt, neuestes Projekt ist die "Hütte des Wissens".
Der kleine Innenhof wurde mit dem Rollrasen zu einer kleinen grünen Oase am Rande des eher grauen Platzes, Liegestühle laden zum Verweilen ein und die von Illustrator Simon Höfer gestaltete Hütte ist ein großer Bücherschrank, an dem sich jeder bedienen und auch selbst etwas hineinstellen kann. In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Bochum können hier Bücher, DVDs und CDs kostenfrei entnommen oder getauscht werden.
In den nächsten Monaten werden sich die Bochumer Hochschulen vor der Hütte präsentieren und ihr Wissen zum Besten geben: Studierenden-Gruppen und Hochschulmitarbeiter werden in den nächsten Wochen und Monaten mit Beratungsangeboten, Forschungsthemen und studentischer Kultur zu sehen sein.
Zur Eröffnung am Donnerstag zeigte der Workshop "Lottas Leben" coole Up-cycling-Ideen für Dinge, die sonst auf dem Müll landen, und der Singer-Songwriter Joel-Joao aus Essen, der auch schon beim diesjährigen Uni-Sommerfest zu hören war, steuerte handgemachte Gitarrenklänge bei.
Informationen zum kommenden Programm gibt es unter: www.univercity-bochum.de.

Alles so schön bunt hier: Die "Hütte des Wissens" und die kleine Wiese davor sind eine echte Oase in der City - und Bücher gibt es drinnen auch...
ur Eröffnung am Donnerstag spielte der Essener Musiker Joel-Joao, während nebenan aus vermeintlichem Müll schöne Deko-Artikel gebastelt wurden.
Autor:

Petra Vesper aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.