„Der Mensch – Die fast vollständige Geschichte“ am Prinz Regent Theater
Theater als Bonbonschachtel

Lisa Bihl und Jonas Baeck sorgen für einen durchaus launigen Abend.
  • Lisa Bihl und Jonas Baeck sorgen für einen durchaus launigen Abend.
  • Foto: Thomas
  • hochgeladen von Nathalie Memmer

„Unsere Produktion 'Der Mensch – Die fast vollständige Geschichte' funktioniert wie eine Bonbonschachtel, aus der sich jeder seine Lieblinge heraussuchen kann“, macht Regisseur Hans Dreher den Zuschauern den Mund wässerig. Und in der Tat hält diese Stückentwicklung, die Ideen aus verschiedenen Sachbüchern aufgreift, viele Überraschungen bereit.

Im Sachbuchgenre sorgt derzeit natürlich vor allem der israelische Historiker Noah Yuval Harari für Aufsehen – und wird teils scharf kritisiert. Mit seinen Bestsellern „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ und „Homo Deus“ nimmt er das „große Ganze“ in den Blick, während die Geschichtsforschung ansonsten eher zu Detailstudien tendiert. Einen ähnlichen Ansatz wie Harari verfolgen dagegen Autoren wie Bill Bryson und Adam Rutherford.
Gemeinsam mit dem Leitungsteam des Kölner Theaters am Bauturm, wo die Stückentwicklung auch zu sehen ist, haben Anne Rockenfeller und Hans Dreher vom Prinz Regent Theater das Konzept für „Der Mensch – Die fast vollständige Geschichte“ entwickelt und den augenzwinkernd-vermessenen Titel erfunden.
„Wir stellen ganz bewusst Thesen in den Raum, die sich dem wissenschaftlichen Grundprinzip der Überprüfbarkeit entziehen“, gibt Dreher die Richtung vor und verspricht, „das ist so unterhaltsam wie provozierend. Dabei ist der Hintergrund durchaus ernst: Es geht uns auch darum, die Vergangenheit zu erforschen, um die Zukunft gestalten zu können.“

Parforceritt durch die Menschheitsgeschichte

In nur fünf Wochen Probenzeit wurde der Parforceritt durch die Menschheitsgeschichte gemeinsam mit den Schauspielern Jonas Baeck und Lisa Bihl entwickelt. Hans Dreher erklärt: „Wir schaffen eine schauspielerische Grundsituation, in der zwei Moderatoren durch die Geschichte führen. Dabei liegt viel Unausgesprochenes in der Luft.“ Die Frau macht ihrem männlichen Moderatorenkollegen nämlich unverhohlen Avancen, was der aber nicht merkt – oder geflissentlich ignoriert.
Jonas Baeck ist an der Prinz-Regent-Straße kein Unbekannter. Schließlich spielte er hier von 2010 bis 2013 die Titelrolle in Kleists „Prinz Friedrich von Homburg“. Viele kennen ihn auch aus der Fernsehserie „Club der roten Bänder“. Lisa Bihl dagegen spielte im Theater am Bauturm in Carl Sternheims „Die Hose“; „Der Mensch – Die fast vollständige Geschichte“ ist ihr Debüt am PRT.
„Ich kenne niemanden, der so schnell reden kann, ohne dass die Verständlichkeit leidet, wie Jonas Baeck“, bewundert Hans Dreher seinen Hauptdarsteller. Auch deshalb sollte man „Der Mensch – Die fast vollständige Geschichte“ unbedingt gesehen haben.

Termine
- „Der Mensch – Die fast vollständige Geschichte“ ist am Freitag, 20. Dezember, um 19.30 Uhr wieder im Prinz Regent Theater, Prinz-Regent-Straße 50-60, zu sehen.
- weitere Termine: Samstag, 21. Dezember, 19.30 Uhr; Freitag, 10. Januar 2020, 19.30 Uhr; Samstag, 11. Januar 2020, 19.30 Uhr.
- Karten können unter Tel.: 77 11 17 reserviert werden.

Autor:

Nathalie Memmer aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.