„Silence oder wie ich aus dem Fenster klang“ im Prinz Regent Theater
Theater als sinnliches Abenteuer

Der Alltag wird in "Silence oder wie ich aus dem Fenster klang" zum Abenteuer.
  • Der Alltag wird in "Silence oder wie ich aus dem Fenster klang" zum Abenteuer.
  • Foto: Deutsch
  • hochgeladen von Nathalie Memmer

Dass Theater eine ganz eigene Kunstform ist, die Dinge vermag, die in keinem anderen Medium möglich sind, beweisen Regisseur Thorsten Bihegue und seine Mitstreiter von der Jungen Bühne Bochum mit ihrem Musiktheaterstück „Silence oder wie ich aus dem Fenster klang“ für Zuschauer ab fünf Jahren im Prinz Regent Theater.

Dialoge im engen Sinne des Wortes gibt es hier kaum und auch ansonsten ist der Sprachanteil überschaubar. Die Erkenntnis des Komponisten John Cage, dass es absolute Stille nicht gibt, erfüllen die Akteure Michael Habelitz, Lea Kallmeier, Manuel Loos und Maria Trautmann mit verschmitzter Spielfreude mit Leben. Das berühmte „silent piece“ Cages, in dem vier Minuten und 33 Sekunden lang kein einziger Ton gespielt wird, greift das Team von „Silence oder wie ich aus dem Fenster klang“ auf publikumsgerechte Weise auf. So werden Kinder und Erwachsene gleichermaßen zum Nachdenken über Klang und Stille angeregt.

Den Alltag auf ganz neue Weise erschließen

Mit Mitteln des Physical Theatre und Klängen, die den Alltag auf ganz neue Weise erschließen, wird der Familienalltag eines kleinen Mädchens zum Rahmen für Reflexionen über das, was wir gemeinhin als Lärm abqualifizieren oder als Nebengeräusch ignorieren. Die Protagonistin bleibt abends erstmals allein zu Hause, öffnet das Fenster, sieht die Sterne – und erschließt sich einen wundersamen Kosmos aus Klängen. Das vermeintlich Normale wird zum Abenteuer. Dazu tragen auch das so einfache wie wirksame Bühnenbild, das Michael Habelitz geschaffen hat, und Esther van de Pas' fantasievolle Kostüme bei.
Auf feste Rollenzuordnungen wird verzichtet und Klischees gewitzt aufgebrochen. - Das muss man gesehen – und vor allem gehört – haben.

Termine
- „Silence oder wie ich aus dem Fenster klang“ ist am Montag, 2. Dezember, um 17 Uhr nochmals im Prinz Regent Theater, Prinz-Regent-Straße 50-60, zu sehen.
- Weitere Termine sind in Planung.
- Informationen zum Spielplan gibt es auf: www.prinzregenttheater.de.

Autor:

Nathalie Memmer aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.