Gaffer ....
Schaulustige - oder verroht der Mensch immer mehr?

Hier ist Schaulust erwünscht.
Rettungsübung.

Sie bezeichnen sich als interessierte Menschen sind überall wo Naturkatastrophen, Unfälle und Gewalttaten geschehen.
Selbst wenn ein Mensch in tiefster Not seinen Suizid ankündigt,sind sie präsent.
Es sind diese "Interessierten" die Lebensrettende Maßnahmen behindern.
Es sind die "Interessierten "die Rettungsarbeiten blockieren und sich und andere gefährden.
Schnell ein paar Film und Fotoaufnahmen machen,sie dann ins Internet setzen vieleicht lassen sie sich aber auch verkaufen.

Schaulust:
Das Phänomen der Schaulust wird mir immer ein Rätsel bleiben .
Wie kann Mensch Tatorte bereisen als wäre es eine Kaffeefahrt oder ein Ausflugsziel mit Kick?
Der Tourismus der Interessierten wächst.
Zur Zeit in Herne,eine Kobra ist entwichen,da fährt man schon mal hin.
Ein kleiner Ausflug für die ganze Familie?
Ich fasse es nicht.

Rückblick :
Vor zwei  Jahren ,wurde ich Zeuge eines Badeunfalls ,vor lauter Neugier hätte man fast vergessen den Rettungsdienst zu alarmieren .
Gott sei Dank - konnte erfolgreich reanimiert werden.
Menschen sammelten sich ohne Ende (tatenlos).
Ein Fahrradunfall - Gottseidank ohne Folgen - das Handy wird von einem Vorbeigehenden gezückt - dann geht er weiter.
Tagtäglich passieren diese Dinge ...
Schaulustige wenn ich das schon höre,Gaffer passt da wohl besser.
Menschen stehen auf Häusern und Brücken ihr Leben erscheint ihnen sinnlos - die Intressierten sind schon Vorort.

Nein,es gibt auch viele gute Beispiele ...
aber ich frage mich - verroht unsere Gesellschaft? 

Unglaublich:
Wusstet ihr schon - das nach deutschen Polizeiangaben - das Anfeuern durch Zuruf von Schaulustigen bei Suizidhandlungen nicht strafrechtlich verfolgt wird?
(Quelle Wikipedia )

Alles klar :
Auch das noch.
Warum ich das heute schreibe?
Jemand kippte einfach auf der Straße um - große Ansammlung.
Hat sicher was getrunken hörte ich.
Der liegt ja nicht ganz ungefährlich .
Mal eben aufhelfen die Hand reichen - prüfen ob jemand ärztliche Hilfe benötigt - oder doch lieber schnell ein Foto machen?
Es ist einfach nur traurig.

Autor:

Gudrun Wirbitzky aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

53 folgen diesem Profil

19 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.