Nachts steht das Kopfkino nicht still
Sorgenvoll schauen wir in die Zukunft

Schläfst du gut ?
Seit dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine am 24.Februar 2022 hat sich die Lage der Weltsicherheit verschärft. Der russische Präsident droht indirekt mit Atomwaffen und versetzt manch einen von uns in Angst und Schrecken.
Nachts lassen mich die Gedanken nicht schlafen:
Ich frage mich wie wahrscheinlich ist der Einsatz einer Atomwaffe und steht tatsächlich ein Atomkrieg an? Wie hoch ist eigentlich die Reichweite einer Atomwaffe? Die Gedanken stehen nicht still denn ein lokal begrenzten Einsatz taktischer Atombomben traue ich Putin schon zu. Ein großer Atomkrieg würde aber sehr viele Menschen in Russland treffen und vielleicht sogar ihn selbst. Bei einem Einsatz einer taktischen Atomwaffe wären Hitze-,Druckwelle und Strahlung voraussichtlich auf wenige Kilometer begrenzt.  Je nach Wetterlage könnte über einige hundert Kilometer radioaktiver Fallout (radioaktiver Niederschlag) verbreitet werden. In welchem Radius wirkt eine Atombombe? Bei einem Angriff einer Stadt mit einer mittleren Atomwaffe könnte es durch Strahlung, Druck und Hitze viele Tausend Tote und Verletzte geben.

Was bewirkt eine Atombombe?

Ich lese gerade:
Der Radius für mittlere Zerstörungen würde 1,24 Kilometer beantragen, ein Radius mit Brandverletzungen dritten Grades 1,91 Kilometer. Glas würde bis in eine Entfernung von mehr als 6 Kilometer zerbrechen.

Wie groß ist der Radius einer Atombombe?

Erschreckend:
Strategische Atombomben haben Reichweiten von 15.000 Kilometer.
Weltweit soll es etwa 13.000 Atomwaffen in neun Ländern geben.
2000 davon sind innerhalb von Minuten Einsatzbereit.
Die Atomwaffenländer sind:
Russland
USA
Frankreich
China
Großbritannien
Israel
Pakistan
Indien
Nordkorea
Nukleare Teilhaberstaaten sind Deutschland, Belgien, Italien und die Niederlande, welche jeweils dort stationierte US-Atombomben durch jeweils eigene Pilot*innen und Flugzeuge einsetzten könnten.
Angst?
Es ist völlig verständlich, dass wir uns im Moment große Sorgen wegen eines Einsatzes von Atomwaffen machen.
Unsere Angst ist vermutlich Putins größte Waffe. Atomares Säbelrasseln um unsere Ängste zu schüren - uns hilflos machen - uns das Gefühl geben ausgeliefert zu sein scheint ihm zu gefallen. 
Rückblick:
Am 16.Juli 1945 explodierte in der Wüste von Nevada die erste Atombombe. Drei Wochen später warfen die USA ihre neu entwickelte Waffe über Hiroshima und Nagasaki ab. Danach hat es niemand mehr gewagt, Atombomben einzusetzen.
Warum:
Und doch gibt es bis zum heutigen Tag über 13.000 Atomwaffen auch in Deutschland.
Wenn ihr mich fragt...über 13.000 zu viel.

Quelle:
Greenpeace de.

Wir wollen alle doch nur eins,Frieden.

Autor:

Gudrun - Anna Wirbitzky aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

115 folgen diesem Profil

37 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.