Gesundheitsgefährdende Gewässer
Bakterienalarm : Vibronen in der Ostsee - Baden mit tödlichen Ausgang

Sommerliche Hitze - Steigende Wassertemperaturen machen nicht nur Urlauber krank.
Gesundheitsgefährdende Bakterien in der Ostsee oder im heimischen Badesee die Vibronen lauern überall im Wasser.
Vibronen (sogenannte Stäbchenbakterien)  lieben es warm und salzig.
Bei Wassertemperaturen von über 20 Grad ist das Risiko erheblich - besonders für Imungeschwächte Menschen . Viele Keime und Parasiten tummeln sich in unseren
Gewässern. 

Ein erster Todesfall in Mecklenburg -Vorpommern erregt zur Zeit Aufsehen.
Nicht nur das ,vier weitere Personen sollen bereits seit Juni an einer Vibronen  - Infektion erkrankt sein.
Die Bakterien  (verwandt mit Choleraerregern ) können schweste Wundinfektionen hervorrufen.
Die Vibronen kommen nicht nur im Meer sondern auch im Brachwasser vor.
In kalten Gewässern meist interaktiv werden sie bei über 20 Grad aktiviert und können zur Todesfalle werden.
Das Landesgesundheitsamt in Rostock warnt inzwischen vor Infektionen fleischfressender Bakterien.
Die Haut ist oft der entscheidende Faktor - die Erreger gelangen durch selbst kleine Wunden in den Körper.
Aber auch über den Magen-Darmtrakt ist eine Verbreitung möglich.
Vorsicht vor unzureichend gegarten aus dem Meer ist geboten.

Symptome der Erkrankung :
Gerötete Haut und kleine Bläschenbildung (Blutblasen)
Folgen Fieber,Schüttelfrost und Übelkeit heißt es sofort einen Arzt rufen.



Autor:

Gudrun Wirbitzky aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

15 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.