Erste „Wildnis für Kinder“ in Bochum: Naturerfahrung am Mehrgenerationenhaus Dahlhausen

Landtagspräsidentin Carina Gödecke gehört am Samstag um 15 Uhr zu den Gästen bei der Eröffnung der "Wildnis für Kinder".
  • Landtagspräsidentin Carina Gödecke gehört am Samstag um 15 Uhr zu den Gästen bei der Eröffnung der "Wildnis für Kinder".
  • Foto: Landtag
  • hochgeladen von Holger Crell

Die erste „Wildnis für Kinder“ Bochums entsteht in Dahlhausen: Am Samstag, 8. Juni wird die bestehende Grünanlage am IFAK-Mehrgenerationenhaus zur „Wildnis für Kinder“ umgewidmet. Mit Bezirksbürgermeisterin Doris Erdmann, NRW-Stiftungspräsident Harry Kurt Voigtsberger und Ehrenpräsident Jochen Borchert sowie Landtagspräsidentin Carina Gödecke als Besuchern ist auch die lokale und landesweite Prominenz am Projekt interessiert und um 15 Uhr vor Ort.

„Wildnis für Kinder“ ist eine Initiative der Biologischen Station: Stadtkinder sollen im Wohnumfeld wieder in die Natur eintauchen  können. Die mit der Stadtverwaltung ausgewählten Flächen werden durch einfache Maßnahmen wie Pflanzungen und Geländemodellierungen attraktiver. Ziel ist die Förderung der selbstbestimmten  Naturerfahrung; der kreativen, aus Lust motivierten Betätigung  im Grünen. Buden bauen und in Bäume klettern ist hier ausdrücklich erlaubt, selbst wenn dabei mal ein Ast abknicken sollte.  

„Wildnis für Kinder“ wird von der Stadt Bochum positiv begleitet und von der „NRW-Stiftung Natur, Heimat, Kultur“ in erheblicher Weise gefördert. Jürgen Heuser von der Biologischen Station ist überzeugt, dass Kinder in mehrfacher Weise profitieren: „Psychologen und Pädagogen berichten vom positiven  Einfluss intensiver Naturkontakte auf die Entwicklung, auf motorische Fähigkeiten und soziale Kompetenz der Heranwachsenden. Gleichzeitig kann nachhaltige Wertschätzung für die Umwelt entstehen.“

Mitmachfest

Zur Eröffnung am Samstag, 8. Juni zwischen 14 und 17 Uhr, laden die Biologische Station und die IFAK, erster Kooperationspartner in Dahlhausen zu einem bunten Generationenfest im und am Mehrgenerationenenhaus. In erster Linie erhalten Kinder die Gelegenheit, das Gelände näher zu erkunden: Eine Wildnis-Rallye und eine Natur-Schnitzeljagd helfen dabei. Torwandschießen, Dauerkreiseln, Rasselschnitzen und andere Überraschungen sorgen dafür, dass es niemandem langweilig wird. Kaffee, Kuchen, Grillgut und das Musikduo Banda Piccola runden das Mitmachfest ab.

Autor:

Holger Crell aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.