Nebelfeuchte Ruhrauen

Nebeltröpfchen haben sich an den Blütenrispen von Gräsern gesammelt. (Foto: T. Richter-Arnoldi)
3Bilder
  • Nebeltröpfchen haben sich an den Blütenrispen von Gräsern gesammelt. (Foto: T. Richter-Arnoldi)
  • hochgeladen von Torsten Richter-Arnoldi

Zäher Nebel hing heute Vormittag in den Ruhrauen. Erst gegen Mittag konnte sich die Sonne durchsetzen, doch da hatte ich meine Fototour schon beendet. Die entstandenen Aufnahmen zeigen, dass Nebel auch ohne Sonnenschein Ansehnliches hervorbringen kann.

Tröpfchenbehangene Spinnennetze sind an sich schon ein reizvolles Fotomotiv. Heute sind mir zwei untergekommen, die es besonders in sich hatten: Bei dem einen kroch eine Schnecke genau über die Stelle, an der die Spinne sich versteckt hielt, bei dem anderen entdeckte ich im Zentrum ein freundlich lächelndes Gesicht. Doch auch abseits der Spinnennetze findet die Luftfeuchtigkeit Wege, sich dekorativ an den Blütenrispen des Grases zu sammeln.

Fotos im Vollbild betrachten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen