Wenn du Warmwasser sparen willst orientiere dich an Astronauten

5Bilder

lowtech magazin | Wenn du in einer Wohnung lebst, kannst du dich oft schwer mit warmen Wasser von Solarkollektoren am Dach, Fassade oder Balkongeländer versorgen. Auch wenn du unterwegs bist, hast du vielleicht nicht immer Zugang zu einer Dusche. Was ich bis vor kurzem auch nicht wusste wie sich Austronauten duschen. Sie verwenden im Prinzip ein verbautes Drucksprühgerät. Ja so wenig Wasserdruck reicht anscheinend laut der US Raumfahrtbehörde NASA um Hygienisch durch den Tag zu kommen und etwa 3 Liter lassen sich auch leicht auf der Fensterbank von der Sonne erwärmen. Voila viel Geld gepart oder so bleibst du auch am Festival oder beim Zelten sauber.

Autor:

Thomas Karl Reis aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.