Herbstdemo am 23.10.21
Am 23. Oktober auf nach Bochum, Braunschweig, Leipzig und Stuttgart!

Aufruf zur Herbstdemo
2Bilder
  • Aufruf zur Herbstdemo
  • Foto: privat Ulrich Achenbach Bochum
  • hochgeladen von Ulrich Achenbach

Die Bundesweite Montagsdemo - Koordination für die örtlichen Montagsdemos - ruft für den kommenden Samstag zu Protestaktionen auf.

Kommt zu den regionalen Herbstdemonstrationen am 23. Oktober um 12 Uhr!

Bochum: Schauspielhaus
Braunschweig: Schlossplatz
Leipzig: Marktplatz
Stuttgart: Wilhelmsplatz

Die Herbstdemonstranten werden die neue Bundesregierung - wahrscheinlich eine Koaltion aus SPD, Grüne und FDP - kämpferisch begrüßen und warten nicht ab, bis die konstituierende Sitzung des Bundestags am 26.10.21 stattfindet.Die Abwälzung der Krisenlasten auf die breite Masse der Bevölkerung ist offensichtlich und von keiner neuen Regierung mehr zu vertuschen. Das beweisen die angekündigten oder bereits begonnenen Massenentlassungen in der Automobilindustrie und anderen Branchen, z.B. plant Stellantis, das Opel Werk Eisenach zu schließen.

Reine Augenwischerei ist die geplante Einführung des Bürgergeldes anstelle von Hartz IV.Im Sondierungspapier für die Koalitionsverhandlungen ist nichts über die Höhe des Bürgergelds enthalten,auch soll an der Sanktionspraxis gegenüber Hartz IV-Beziehern festgehalten werden.Die lächerliche Erhöhung des Regelbedarfs um 3 Euro monatlich ist ein Hohn auf die gestiegenen Energie- und Lebenshaltungskosten! Transferbezieher müssen befürchten, im Winter zu erfrieren oder nicht genug zum Essen zu haben.

Auch der Kampf gegen die prekäre Situation im Gesundheitswesen für Beschäftigte und Patienten steht im Fokus der regionalen Demonstrationen. Sicher ist, dass sich diese Lage durch die neue Regierung nicht verbessern wird.

Die Montagsdemonstranten mobilisieren scharf gegen die Forderungen der Arbeitgeberverbände, das Renteneintrittsalter auf 70 Jahre anzuheben und den Mindestlohn einzufrieren.

Im Zeichen des gemeinsamen Protestes gegen die Politik der Regierung und der etablierten Parteien kämpfen Umweltschützer zusammen mit Auto-, Berg- und Stahlarbeitern, Transferbezieher von Hartz IV oder der Sozialhilfe solidarisieren sich gemeinsam mit Flüchtlingen gegen ihre Behandlung Menschen zweiter und dritter Klasse und gegen Rassismus. Oder Frauen protestieren gemeinsam mit Aktivisten der Widerstandsbewegung gegen die geplante Verschärfung des Versammlungsrechts.

„Wir wollen mit unseren Demonstrationen auch besonders Jugendliche und Kinder erreichen und überzeugen, dauerhaft organisiert für ihre Zukunft aktiv zu werden“, so der Tenor der Bundesweiten Montagsdemo.

Ulrich Achenbach
Mitarbeit in der Vorbereitung der Herbstdemo

Aufruf zur Herbstdemo
Herbstdemo 2020 in Düsseldorf
Autor:

Ulrich Achenbach aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen