Faschisten in die Knie gezwungen
"Besorgte Bürger" aus Herne vertrieben

Nach den zahlreichen Protesten gegen die regelmäßigen Aufmärsche der Faschisten "Besorgte Bürger" zogen sich diese Neo-Nazis zurück und sagten die heute geplante und auch weitere Veranstaltungen ab.

Wie es aus der Kreisen der Pressesprecher der Polizei hieß, haben Vertreter der sog. "Besorgten Bürger" ihre Demoanmeldungen zurückgezogen. Gleichzeitig wurde unter einem neuen Namen "Einer für alle, alle für Herne" (vermutlich sind es Personen aus den gleichen Reihen der Besorgten Bürger) eine neue Demo für den 13.02.20 angemeldet, diese Anmeldung wurde aber ebenfalls zurückgezogen (Quelle: www.halloherne.de)

Seit Wochen kämpfen Antifa-Bündnisse wie Hallo Herne, das Internationalistische Bündnis und auch Montagsdemonstranten aus verschiedenen Städten gegen die Faschistenaufmärsche. Als Bochumer Montagsdemonstrant war ich auch dabei.

Bei der letzten Nazi-Demo am 06.02.20 schrumpfte die Anzahl der Faschisten auf ein unbedeutendes klägliches Häuflein, das durch die große Polizeipräsens kaum noch zu sehen war.

Ich gratuliere allen Antifaschisten zum Erfolg, die Nazis wurden aus Herne vertrieben und ich bin überzeugt, dass diese Rechtsextremisten auch aus anderen Städten flüchten werden.
Keinen Fußbreit den Faschisten - hoch die internationale Solidarität!

Autor:

Ulrich Achenbach aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.