Sperrstunde für das Bermudadreieck
Bochum wird Hotspot: Neue Corona-Regelungen ab Freitag

Bochum ist Corona-Hotspot - ab Freitag, 16. Oktober, gelten neue Regeln.
  • Bochum ist Corona-Hotspot - ab Freitag, 16. Oktober, gelten neue Regeln.
  • Foto: pixabay/grafik Sikora
  • hochgeladen von Petra Vesper

Nachdem in Bochum der Inzidenz-Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Schnitt der vergangenen sieben Tage überschritten worden ist, treten in der Stadt ab Freitag, 16. Oktober, neue, zusätzliche Regeln zur Bekämpfung der Pandemie in Kraft.


Maximal 5 Personen in der Öffentlichkeit

So dürfen in der Öffentlichkeit nur noch höchstens fünf Personen zusammenkommen – nur, wenn sie aus maximal zwei Haushalten kommen oder in gerader Linie verwandt sind, dürfen es mehr sein.

Maximal 250 Zuschauer

Bei Veranstaltungen ist nur noch ein Fünftel der maximalen Publikums-Kapazität zugelassen, wobei Höchstgrenzen von 500 Personen für Veranstaltungen im Freien und von 250 Personen für Indoor-Events gelten. Private Feiern „aus herausragendem Anlass“ wie Taufen oder Hochzeiten dürfen nur noch mit maximal 25 Personen stattfinden.

Sperrstunde in der Gastronomie

In der Gastronomie wird eine Sperrstunde ab 23 Uhr eingeführt, die bis sechs Uhr gilt. In der gleichen Zeit ist außerdem im gesamten Stadtgebiet der Verkauf von Alkohol untersagt. Dies gilt auch für den Handel, also zum Beispiel Tankstellen, Kioske und Supermärkte.

Videobotschaft von OB Eiskirch

Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch wandte sich in einer Videobotschaft an die Bürgerinnen und Bürger: „Alle Regeln helfen nur, wenn wir sie auch befolgen und jede und jeder Verantwortung für sich selbst und andere übernimmt“, appellierte Bochums Stadtoberhaupt, die Abstands- und Hygieneregeln weiterhin konsequent zu befolgen: „Wir müssen uns wieder alle am Riemen reißen, damit die jetzige Situation beherrschbar bleibt.“ Er forderte außerdem die Landesregierung auf, möglichst schnell eine Rechtsgrundlage zu schaffen, um die zusätzlichen Regeln aus der Vereinbarung zwischen den Ländern und der Kanzlerin vom Mittwochabend umzusetzen.

Besucherstopp im Krankenhaus

Angesichts der aktuellen Zahlen verhängte das Bergmannsheil als erstes Bochumer Krankenhaus bereits am Donnerstag bis auf weiteres einen sofortigen Besucherstopp.

Autor:

Petra Vesper aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen