Dresdner Demonstrationsverbote -- Sicherheitsbedürfnis siegt über Freiheitsrechte!

Wie Anita Möllering Piraten-Pressesprecherin aus Berlin meldet erklärt der GF der Partei:

+++ Dresdner Demonstrationsverbot: Sicherheitsbedürfnis siegt über Freiheit+++

Zum Verbot der Pegida-Demonstration und anderer Versammlungen in Dresden für den heutigen Montag erklärt Kristos Thingilouthis, Politischer Geschäftsführer der Piratenpartei:

»Auch wenn wir die Pegida-Demonstrationen in ihrer Ausrichtung in keiner Weise unterstützen:

Die Versammlungsfreiheit und die Meinungsfreiheit gehören zu den höchsten Rechtsgütern einer demokratisch verfassten Gesellschaft. Es ist erschütternd, dass zwei so hohe Güter durch eine Polizeibehörde außer Kraft gesetzt werden können.

Das bedeutet ein Einknicken vor radikalen Gruppen, deren erklärtes Ziel es ist, unsere Freiheiten einzuschränken.
Genau dieses Ziel haben sie durch ein solches Vorgehen erreicht.

Eine Sicherheitswarnung, erhöhte Polizeipräsenz und eventuell gesonderter Schutz für besonders gefährdete Einzelpersonen müssen in solchen Fällen ausreichen, um jedem Menschen die Entscheidung selbst zu überlassen, welches Risiko man einzugehen bereit ist. Wieder siegt das Bedürfnis nach Sicherheit über die Freiheit.«

Kommentar:

Schon in der Vergangenheit war eine einzelne Person kaum zu schützen! Trotz kugelsicherer Weste und Sprecherkabine konnte jemand erschossen oder verstümmelt werden!

Doch wie will man(n) zwischen tausenden von Demonstranten z.B. verhindern , daß ein Selbstmordattentäter mit einem Sprengstoffgürtel vor Ort ist?

Es ist klar, daß da die "Bedenkenträger" einen Riegel vor die Veranstaltung schieben!

... und Frau Merkel und Herr Gauck werden wohl eine "klammheimliche Freude" haben? -- Endlich diese unliebsame PEGIA verschwunden!

Autor:

Volker Dau aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.