Erster Gesundheitstag im Rathaus für junge Beschäftigte

Erstmals veranstaltet die Stadt Bochum am Mittwoch, 16. Januar, gemeinsam mit der Barmer-GEK einen Gesundheitstag speziell für Auszubildende und junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zu 30 Jahre. Alle interessierten Beschäftigten aus Stadtverwaltung und städtischen Tochterbetrieben sind herzlich eingeladen, sich von 12 bis 16 Uhr im großen und im kleinen Sitzungssaal im Bochumer Rathaus zu informieren und an den zahlreichen Aktionen zu beteiligen.

Von 12 bis 14.30 Uhr gibt es im großen Sitzungssaal einen „Markt der Themen und Möglichkeiten“. Info-Stände und Angebote befassen sich mit den Themen Kraft, Ausdauer, und Fitness, einschließlich der Feststellung des persönlichen „Polar-OWN-Index“, der den aktuellen Fitnesszustand wiedergibt. Die Feuerwehr bietet ein Notfalltraining an und die Unfallkasse NRW wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Gelegenheit geben, einen Hörtest zu machen und mit Hilfe eines „Altersanzugs“ einmal auszuprobieren, wie sie sich in einigen Jahrzehnten fühlen
könnten.

Die Ausstellung „Verquere Welten“ verhilft zu interessanten Einsichten ebenso wie der Informationsstand von Familienberatung und Aidshilfe. Die Barmer-GEK und die Reha-Einrichtung Sportmedizinisches Zentrum Bochum informieren mit unterhaltsamen Angeboten, unter anderem einem Bewegungsparcour. Das Thema Ernährung wird ebenfalls beleuchtet. Zudem gibt es Möglichkeit einen
Lungenfunktionstest durchführen zu lassen. Bei einem Preisausschreiben
locken attraktive Gewinne. Ab 14.30 Uhr führt die Wittener Theatergruppe
„Theater-Spiel“ im Kleinen Sitzungssaal das Stück „Alkohölle“ vor.

Das Ziel des Gesundheitstages ist, jüngeren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf sportliche und unterhaltsame Weise interessante und wichtige Informationen zu geben und sie auf aktive Weise für das Thema „Heute vorbeugen, um morgen und übermorgen gesund zu bleiben“ zu interessieren. Prävention sollte nicht erst ansetzen, wenn in späteren Jahren erste gesundheitliche Schäden entstanden sind, sondern so früh wie möglich starten.

Autor:

Ernst-Ulrich Roth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.