Faire Blumen zum Muttertag

Froh und fair: Lothar Gräfingholt, Anne Bönninghaus, Gisela Oligmüller
2Bilder
  • Froh und fair: Lothar Gräfingholt, Anne Bönninghaus, Gisela Oligmüller
  • hochgeladen von Lothar Gräfingholt

Ganz im Zeichen Fairer Rosen stand die Aktion des Katholikenrates Bochum + Wattenscheid zum Muttertag.
Mitglieder des Kirchenfoyerteams informierten in der Huestraße über die Anforderungen an Fair gehandelte Blumen und Möglichkeiten des Kaufs in Bochum.
Anne Bönninghaus, Initiatorin des Projekts, hatte gemeinsam mit Gisela Oligmüller und dem Vorsitzenden des Katholikenrates Lothar Gräfingholt unterschiedliche fair gehandelte Rosen zur Ansicht aufgestellt.
„Die Rosen kosten im Geschäft zwischen 50 Cent und knapp 3 Euro je nach Größe und Qualität und sind damit nicht viel teurer als normale Rosen“, so Anne Bönninghaus. „Nahezu 20 Einkaufsstellen kennen wir in Bochum. Auch auf Wochenmärkten kann man faire Blumen kaufen“ ergänzt Gisela Oligmüller.
„Mit der Aktion beteiligen sich der Katholikenrat Bochum + Wattenscheid und das Team des Kirchenfoyers an dem Bestreben der Stadt, Stadt des Fairen Handels zu werden“, erläutert Lothar Gräfingholt die Einbindung des Informationsstandes in den größeren Rahmen.
Zu Gast war auch der Leiter des Agendabüros der Stadt, Frank Frisch, der sich vor Ort über die Aktion informierte, die auch von dem Agendabüro unterstützt wurde.

Froh und fair: Lothar Gräfingholt, Anne Bönninghaus, Gisela Oligmüller
Initiatorin Anne Bönninghaus und Frank Frisch,Leiter des Agendabüros der Stadt Bochum

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen