Stadt-Leuchten
Innovation ohne Strom

Was für eine Erleuchtung. Der Oberbürgermeister will  aufrüsten lassen.
Hihi .. das will ich seh´n, wie aus dummen intelligente Leuchten werden.

Nein – jetzt mal im Ernst. Wenn man mehr, viel mehr Konsumenten in die Stadt bringen will, muss als erstes Innowatt.. ops Innovation in die Stadt gebracht werden. Das sollte jedem einleuchten.  Außerdem kann Bochum wirklich stolz sein, als Pilotstadt auserkoren zu sein.

Als absoluter Technikmuffel hätte ich niemals für möglich gehalten, dass mir eines Tages eine Laterne nicht nur den Weg weist, sondern auch in der Lage ist, mich in einen Parkplatz einzuweisen. Alles was ich dazu benötige ist ein Handy und eine installierte Parking-App. 

Gestartet werden soll das Projekt mit sechzehn Senioren, Entschuldigung, mit sechzehn Sensoren auf einem Testgelände im Ehrenfeld. Ein Sensor muss nur noch den freien Parkplatz erkennen und dem Parkplatzsuchenden Meldung darüber machen – auf dem Handy natürlich.

Und jetzt kommt´s. Es gibt da  auch eine ziemlich dunkle Seite, die bis dato überhaupt nicht erwähnt wurde. Handy am Steuer?! Ja, genau – geht dem Leser ein Licht auf?

Kein Wunder also, dass die Laternen als intelligent bezeichnet werden, oder?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen