"Kriminelle Maloche" im Warenhaus - Einbrecher knacken Geldautomaten

Einbruchsspuren, rausgebrochene Mauerstücke am Tatort. TPD-Foto:Hannibal Center Bochum/
euco Einkaufs-Center GmbH
3Bilder
  • Einbruchsspuren, rausgebrochene Mauerstücke am Tatort. TPD-Foto:Hannibal Center Bochum/
    euco Einkaufs-Center GmbH
  • Foto: Hannibal Center Bochum/ euco Einkaufs-Center GmbH
  • hochgeladen von Volker Dau
Wo: Hannibal-Center, Dorstener Straße 400, 44809 Bochum auf Karte anzeigen

 Von "Krimineller Maloche" im Warenhaus berichtet PHK Volker Schütte:- "Einbrecher knacken Geldautomaten"

In den frühen Morgenstunden des  8.Oktobers wurde ein folgenreicher Einbruch in den Supermarkt an der Riemker Straße 13 in Bochum-Hofstede entdeckt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand waren die noch unbekannten
Kriminellen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in das Warenhaus
eingedrungen. Der Tatzeitraum lag vermutlich zwischen 3 und 5 Uhr.

In dieser Zeit begaben sich die Einbrecher zunächst auf das Dach
des Gebäudes. Anschließend schlugen sie mehrere Oberlichter ein und
stiegen in die Räumlichkeiten hinab. Hier brachen die Täter erst eine
Tür und dann eine Wand auf. Danach flexten sie die Rückwand eines
Geldautomaten auf, entwendeten dessen Inhalt und flüchteten mit der
Beute vom Tatort.

Das ermittelnde Bochumer Kriminalkommissariat 31 bittet unter den
Rufnummern 0234 / 909-8105 sowie 0234 / 909-4441 (Kriminalwache) um
Hinweise.

--------------------------------------------------------------------------------------
Dank an Herrn Uhle vom Hannibal-Center für die Tatort-Fotos.
-------------------------------------------------------------------------------------------
Kommentar von Volker Dau:

Rififi* beliebt bei den Einbrechern im Hannibal-Center...

Das ist der Dritte mir bekannte Fall dort.

Vor Jahren brachen Einbrecher punktgenau hinter den teuersten Großbildfernsehern in einen Elektro-Markt. Bei einem Bekleidungshaus "knabberten" sie eine Blechwand auf.

Wer glaubt Mauern und Dächer wären sicher, der irrt sich...

Wenige tausend Meter weg im nicht mehr existierenden RATIO-Getränkemarkt brach ein Einbrecher durch das Dach und wurde am nächsten Tag, welch ein Schock für das Personal, Tod im Laden gefunden!

Vor rund 9 Jahren wurde bei mir im "RATIO-Gelände" in meinem Modelleisenbahnladen "DAU-MODELL" eingebrochen, ebenfalls durch die Wand. Meine Frau wunderte sich Morgens über den unaufgeräumten Laden mit Leiter an einer ungewöhnlichen Stelle bis sie eine Öffnung in etwa 2 m Höhe in der Geschäftsrückswand entdeckte! Die Täter waren mit brachialer Gewalt durch Glasbausteine und Ziegel eingedrungen! Beute Modellbahnloks für über 80.000 €uro!

Obwohl dort Wachdienststreifen fuhren hatten die es geschafft dort einzudringen und durch die Wand wohl die Beute Mittätern rauszureichen, geschützt durch Bäume und Sträucher an dder "Köttelbecke",heute Hofsteder Bach.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In dieser Woche meldet die Bochumer Polizei ungewöhnlich viele Geschäftseinbrüche im Raum Bochum/Herne.

* Zu Rififi: Rififi-Methode (Einbruch durch die Wand oder Decke)
Inhaltsverzeichnis

1 1970
2 1980
3 1990
4 2000
5 2010

1970

Sendung vom 04.06.1971 FF 2: LPD Würzburg - Rififi-Einbrüche durch die Mauer, Mann fotografiert in auffälliger Weise Leder- und Juweliergeschäfte; nachts darauf folgen die Einbrüche

Sendung vom 05.11.1976 FF 3: Kripo Hannover - "Rififi" Einbruch in Pelzladen, Büros, Arztpraxis, Einbrecher bleiben lange und haben Brotzeit dabei, gemütliches Frühstück

1980

Sendung vom 16.05.1980 FF 2: LPD Stuttgart II - Rififi Einbruch bei Juwelier (Flucht ohne Schuhe), leerer Laden neben Juwelier und Briefmarkenladen; Mauerbruch; Rififi-Manier

Sendung vom 12.05.1989 FF 2: Kripo Bonn - Ungewöhnlicher Einbruch bei Juwelier; unbemerkt in den Keller; Rififi-Manier; Hydraulik-Presse;

1990

Sendung vom 23.10.1998 FF 1: Kripo München - spektakuläres Verbrechen nach Rififi-Manier; Abholung des Leergutes schafft Platz für Einbruch; Täter brechen das Mauerwerk zwischen Getränkeladen und Juwelier auf und stehlen über 120 Uhren und Schmuck aus Auslage; trotz Alarm können Täter wenige Sekunden vor Eintreffen der Polizei entkommen

Sendung vom 03.12.1999 FF 1: BDP Wien - Täter gelangen in die Kanalisation von Wien und graben dort einen Tunnel. Danach gelangen sie durch mehrere Keller, indem sie Wand aufbrechen und dann durch die Decke eines Kellers auf ein Juweliergeschäft. Die Polizeistelle gegenüber des Juweliergeschäfts haben nichts davon mitbekommen.

Quelle: (xy)

https://www.wikixy.de/Rififi-Methode_(Einbruch_durch_die_Wand_oder_Decke)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen