Völkerrechtswidrige US-Blockade - Corona - Hurrikan
Kuba braucht jetzt dringend Unterstützung

Kuba ist schwer gebeutelt vom US-Imperialimus, Corona und einem Hurrikan: Spendenaufruf der Humanitären Cubahilfe aus Bochum
  • Kuba ist schwer gebeutelt vom US-Imperialimus, Corona und einem Hurrikan: Spendenaufruf der Humanitären Cubahilfe aus Bochum
  • Foto: HCH
  • hochgeladen von Carsten Klink

Die perfide völkerrechtswidrige US-Blockade und die Folgen der Corona-Pandemie sind schon schlimm genug für die kubanische Insel und seine Bewohner. Nun raste auch noch ein Hurrikan über die Insel, der erheblichen Schaden in allen Provinzen anrichtete: Stromausfälle, Einsturz vieler Häuser, auch Kindergärten und Schulen, abgetragene Dächer, Überschwemmungen, Erntevernichtung. Und das zu einem Zeitpunkt, in dem die Versorgungslage eh schon kritisch ist. Erfreulicherweise hatte Kuba durch seinen exzellenten Katastrophenschutz keine Toten wie die Nachbarstaaten zu beklagen. Aber die Sachschäden sind erheblich.

Die Humanitäre Cuba Hilfe e.V. aus Bochum hat sich deshalb entschlossen, noch in diesem Jahr einen weiteren Solidaritätscontainer nach Kuba zu schicken, um zu helfen, aber die Menschen auch spüren zu lassen, dass sie in dieser schwierigen Lage nicht allein sind und sie sich auf die internationale Solidarität verlassen können. Zumal Kuba selber aktuell mit seiner nach einem US-Bürger benannten medizinischen Brigade "Henry Reeve" derzeit mit 26 Arbeitsgruppen in 24 Ländern gegen Covid-19 im Einsatz ist.

"Hatten wir kürzlich als deutscher Vertreter von mediCuba-Europa durch Eure Spenden schon finanziell dazu beitragen können, dass Beatmungsgeräte, Schutzkleidung und Laborreagenzien im Wert von über 500.000 Euro geliefert werden konnten, wollen wir diese materielle und solidarische Hilfe jetzt fortsetzen und hoffen dabei sehr auf Eure Unterstützung.", erklärt Dr. Klaus Piel aus Bochum, der weiter zu Spenden aufruft.

Bei Beträgen unter 200 Euro reicht der Überweisungsbeleg als Spendenquittung. Bei Beträgen über 200 Euro stellt die Humanitäre Cuba Hilfe eine Spendenquittung aus, wenn der/die Spender/in im Verwendungszweck der Überweisung seine/ihre vollständige Adresse vermerkt.

HCH-Spendenkonto: Sparkasse Dortmund, IBAN DE52 4405 0199 0091 0160 36, BIC DORTDE33XXX Stichwort "Hurrikan Laura"

Einen aktuellen Bericht über die Lage auf Kuba finden Sie auf der Internetseite von amerika21.de:

Autor:

Carsten Klink aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen