Nicht kleckern sondern klotzen!

Die Alarmglocken klingelten inzwischen so laut, dass sie auch Schuldezernent Townsend in seinem Urlaubsdomizil nicht mehr überhören konnte: Am Neuen Gymnasium, derzeit mehr schlecht als recht in der ehemaligen Erich-Kästner-Gesamtschule untergebracht, mehren sich Anzeichen für eine erneute PCB- und Schimmelbelastung in den Klassenräumen - und das, obwohl bereits einige Millionen Euro für eine Sanierung des maroden Baus ausgegeben wurden.
Nachdem angeblich die Staatsanwaltschaft überprüft, ob im Fall der NGB-Schüler, die verstärkt über Kopfschmerzen, Haarausfall und Asthma klagen, ein Anfangsverdacht auf fahrlässige Körperverletzung vorliegt, hat nun auch der zuständige Dezernent Urlaub Urlaub und Facebook Facebook sein lassen und ist nach Bochum und zur realen Kommunikation zurückgekehrt. Gleich am Montag machte er sich - in Begleitung von Mitarbeitern des Gesundheitsamtes, der Zentralen Dienste und der Schulverwaltung - ein Bild vor Ort.
Und seine Botschaft ist jetzt deutlich: Es gibt keine Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, es ist alles im „grünen Bereich“.
Bei allem Verständnis für gesetzliche Vorgaben, wissenschaftliche Standards und Methoden, die Beunruhigung und Ängste von Eltern, Lehrern und Kindern muss man erst nehmen. Auch wenn in zwei Jahren der alte Schulbau abgerissen wird, hier darf die Stadt nicht sparen, nur das Notwendigste veranlassen, um den Schulbetrieb zu ermöglichen. Hier geht es um die Kinder, also klotzen und nicht kleckern. eur/pe

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen