Verlängerter Lockdown
Schließt endlich die nicht lebensnotwendigen Betriebe!

Bundeskanzlerin beugt sich dem Druck der Konzerne - coronabedingte Schließung von Betrieben selbst für zwei Tage wurde gekippt
  • Bundeskanzlerin beugt sich dem Druck der Konzerne - coronabedingte Schließung von Betrieben selbst für zwei Tage wurde gekippt
  • Foto: swp
  • hochgeladen von Ulrich Achenbach

Die Bochumer Montagsdemo verurteilt die Rücknahme der "Ruhetage" zu Ostern aufgrund von Corona und fordert einen befristeten Lockdown auch für die Betriebe. Während die Folgen der Pandemie erneut auf die Masse der Bevölkerung abgewälzt werden, bleiben Konzerne wie z.B. die Automobil- und Stahlindustrie weiter außen vor!  Auf Druck der Industrie wurde die geplante 5-tägige Schließung der Betriebe über Ostern inkl. Gründonnerstag sofort wieder zurückgenommen. Die Montagsdemonstranten prangern insbesondere an, dass Großkonzerne weiter produzieren und Profite scheffeln können, dort kaum getestet und oft der Gesundheitsschutz missachtet wird, während Schulen und Kitas generell und ohne Schnelltests und Geschäfte flächendeckend geöffnet blieben.

Unter der Forderung "Gesundheit vor Profit! Verlängerte Schulferien und Werksferien für die Republik – damit die Pandemie besiegt werden kann und Öffnungen wieder möglich sind", ruft die Koordinierungsgruppe der Bundesweiten Montagsdemo -www.bundesweite-montagsdemo.de - zu bundesweiten Montagsdemos am 29.03.21 auf.

Zu den Forderungen gehören u.a. die sofortige drei- bis vierwöchige Schließung von allen nicht lebensnotwendigen Betrieben bei voller Entgeltfortzahlung für die Beschäftigten auf Kosten der Profite, mehr finanzielle Unterstützung von Kleinbetrieben und Selbständige sowie ein schlüssiges Konzept für den Präsenzunterricht an Schulen nach dem Lockdown. Dazu gehören die Einstellung von mehr Lehrpersonal, Bildung von Schüler-Kleingruppen und Luftfilteranlagen in allen Klassenräumen. Ebenfalls sind die Regelbedarfe von Hartz IV und der Sozialhilfe/Grundsicherung um 100,00 Euro anzuheben.

Ebenfalls geht es um die jetzige chaotische Impfpolitik (fehlender Impfstoff, Chaos in der Impfreihenfolge, nicht ausreichende Corona-Schnelltests).

Es wird eine spannende Debatte erwartet, zumal inzwischen große Teile der Bevölkerung die Politik von Merkel ablehnen. Die Kundgebung ist am 29.3.21 um 18.00 Uhr am Husemannplatz.

Ulrich Achenbach
Moderator

Autor:

Ulrich Achenbach aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen