Soziale Liste: Stopp für Steiger Award

2Bilder

Eine klare Absage jeglicher Unterstützung für die am 16. März geplante
Galaveranstaltung zur Verleihung des Steiger Awards fordert die Soziale
Liste von Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz. „Nach den Stadtwerken muss
auch die Sparkasse Bochum die finanzielle Unterstützung des Steiger
Awards und des Medienunternehmers Sascha Hellen einstellen“, erläutert
Günter Gleising, Ratssprecher der Sozialen Liste. Der Grund für die
Aufforderung ist die schon mehrfach von der Sozialen Liste geübte Kritik
an dem Promischaulaufen auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger sowie das
Geschäftsgebaren und die mangelnde Bereitschaft von Sascha Hellen zur
Aufklärung der skandalösen Vorgänge um den Atrium-Talk beizutragen. „Die
Bochumer Promi- und Eventaffäre darf nicht durch ein erneutes
Promischaulaufen beim Steiger Award ihre Fortsetzung finden“, so
Günter Gleising.

Für den 16. März 2013 hat die Soziale Liste bereits eine Kundgebung und
Demonstration vor der Jahrhunderthalle angemeldet. Zur Mitwirkung und
Gestaltung der Aktion sind alle Bochumer Bürgerinnen und Bürger,
demokratische Initiativen und Vereine eingeladen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen