Häftling flüchtet aus der JVA Bochum... Lt. Radio Bochum der 4.Ausbruch in BO von 10 in ganz NRW in den letzten Jahren
Was sagt das Justizministerium zu den Pannen in Bochum?

JVA Bochum mit "Eckturm", jetzt nur noch Attrappe... Zum JVA Bochum mit "Eckturm", jetzt nur noch Attrappe... Zum Aufnahmezeitpunkt hatte ich "Unwissender" tatsächlich damit gerechnet als Fotograf registriert und aufgenommen zu werden... Vielleicht hat mich das im Unterbewusstsein an Grenzerfahrungen der 1970er erinnert? -- Das diese Türme unbesetzt sind das hätte ich nicht erwartet und wohl gewettet das diese mit Posten mit MP besetzt sind! TPD-Archivbild: Volker Dau
  • JVA Bochum mit "Eckturm", jetzt nur noch Attrappe... Zum JVA Bochum mit "Eckturm", jetzt nur noch Attrappe... Zum Aufnahmezeitpunkt hatte ich "Unwissender" tatsächlich damit gerechnet als Fotograf registriert und aufgenommen zu werden... Vielleicht hat mich das im Unterbewusstsein an Grenzerfahrungen der 1970er erinnert? -- Das diese Türme unbesetzt sind das hätte ich nicht erwartet und wohl gewettet das diese mit Posten mit MP besetzt sind! TPD-Archivbild: Volker Dau
  • hochgeladen von Volker Dau

Auf Weiterleitung meines LK-Artikels an die Pressestelle des Justizministeriums mit einigen angefügten Fragen erhielt ich folgende Antwort:

Sehr geehrter Herr Dau,

jede Justizvollzugsanstalt ist für die erforderlichen Maßnahmen zur Außensicherung selbst verantwortlich.

Die Justizvollzugsanstalten entscheiden in eigener Zuständigkeit, ob Wachtürme bzw. Kanzeln für die Außensicherung im Rahmen des vorhandenen Sicherheitskonzept noch von Bedeutung sind.
Soweit vorhandene Kanzeln nicht besetzt werden, sind gegebenenfalls anderweitige Maßnahmen zu treffen, um den erforderlichen Sicherheitsstandards zu genügen.

In Justizvollzugsanstalten modernen Typs werden Kanzeln nicht mehr vorgesehen.

Welche Maßnahmen ggf. ergänzend zur Außensicherung erforderlich sind, hängt von den jeweiligen Gegebenheit vor Ort ab.

Weitere Details von Sicherungsmaßnahmen sind nicht presseöffentlich.

Die Justizvollzugsanstalt wird ihre Sicherheitsvorkehrungen überprüfen.

Diese werden dann - wie der Sachverhalt insgesamt - Gegenstand einer Nachprüfung durch das Ministerium der Justiz sein.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Marcus Strunk Referatsleiter Justizvollzugskommunikation

----------------------------------------------------

Absätze und Hervorhebungen von mir.
---------------------------------------------------------
Kommentar von Volker Dau:

Schon der erste Satz: "jede Justizvollzugsanstalt ist für die erforderlichen Maßnahmen zur Außensicherung selbst verantwortlich. " weckt bei mir Alarmglocken...

Sollte es tatsächlich keine zentrale Dienstanweisung und Dienstaufsicht über die Sicherheit der JVA gegen Ausbrecher wegen mangelnder Außensicherung geben?

Das soll "Verwaltungsmenschen" im Range von "Anstaltsleitern" allein überlassen bleiben die mehr als genug mit der Verwaltung der "anvertrauten" Knackis und der Personalverwaltung zu tun haben?

Diese sind wahrscheinlich keine Sicherheitsexperten, wohl eher "Sozialarbeiter"?

Ob für eine "moderne JVA" Wachtürme bzw. Kanzeln notwendig sind wer soll das bewerten?

Zu mindestens haben derartige Türme wohl einen abschreckenden Effekt?

Es geht ja nicht nur um Ausbrüche sondern auch darum illegale Dinge über die Mauern in die JVA zu verbringen!

Wer verhindert denn Einschleusung von Drogen, Waffen, Handys usw. mit Hilfe von Drohnen?

"In Justizvollzugsanstalten modernen Typs werden Kanzeln nicht mehr vorgesehen. " -- Passen die etwa optisch nicht in den "liberalen Strafvollzug" in Deutschland?

Ich frage mich:

Wie wichtig ist dem Justizminister und seinen nachgeordneten Dienststellen die "sichere Verwahrung" krimineller und teils auch gefährlicher Insassen von Strafanstalten?

Geht etwa "Sozialarbeit" vor Bürgerschutz?

Scheitert da die Politik in einem weiteren Bereich der "inneren Sicherheit" oder wie Kritiker sagen der "inneren Un-Sicherheit" an einem falsch verstandenen Liberalismus?

Wenn das so ist wen verwundert es dann das immer mehr Bürger "Protest wählen"?

---------------------------------------------------------
Was haben denn die lieben Leser dazu für eine Meinung?

Weitere Beiträge zum Thema im Netz:

http://www.bsbd-nrw.de/aktuelles/aktuelles-bsbd/708-nrw-strafvollzug-fit-machen-fuer-kuenftige-herausforderungen

https://rp-online.de/nrw/panorama/gefaengnisse-in-nrw-zu-wenig-personal-und-marode-gebaeude_aid-34756839

http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/sieg-und-rhein/siegburg/Gef%C3%A4ngnisse-in-NRW-sind-%C3%BCberlastet-und-marode-article3990064.html

Autor:

Volker Dau aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.