Zwangsarbeit in der DDR --Plötzlich in aller Munde, dank IKEA-Recherchen?

Plötzlich ist es endlich ein Thema:
Die Zwangsarbeit in der DDR!
Bereits in den 70er Jahren wurde im ZDF-Magazin von Gerhard Löwenthal und "Hilferufe von Drüben" über dieses Thema berichtet.
Dafür wurde Löwenthal wohl völlig zu Unrecht als übler "Revanchist" und "Kommunistenhasser" beschimpft?
Löwenthal war für die "DDR" soetwas wie Staatsfeind Nr.1 !
Ähnlich ging es Leuten, die vor Foto Porst - Läden gegen die unter Zwangsarbeit in der "DDR" hergestellten "PORST-Cameras" aus dem Pentacon/Practica-Konzern demonstrierten!
Porst selbst hatte über diese Produktionskontakte hinaus ja eine besondere Beziehung zum "DDR-Unrechtssystem", als bekennender Kommunist ,wie sich später beim Prozess zu seiner Spionage-Tätiigkeit für die DDR herausstellte!

Ich zitiere aus der "Welt":Schon seit den 70er-Jahren hatten von der Bundesrepublik freigekaufte politische Häftlinge öffentlich hingewiesen auf fragwürdige Geschäfte westlicher Unternehmen mit der DDR. So wurden im Gefängnis Cottbus zum Beispiel für den Volkseigenen Betrieb (VEB) Pentacon Metallteile für Fotokameras hergestellt, teilweise auch Kameras montiert. Geräte desselben Typs wurden über die Ladenkette Photo Porst in Westdeutschland billig verkauft. Eigentümer Hannsheinz Porst (1922-2010), der jahrelang als Stasi-Agent in der Bundesrepublik tätig war, dürfte nichts dagegen gehabt haben. Denn die billigen Kameras garantierten satte Gewinne."
Es ist schon bemerkenswert, daß das ungewöhnliche Möbelhaus jetzt so in den Focus der Presse gerät, während es seinerzeit beim Fall Porst kaum jemand interessierte!
Siehe auch:
http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article106258535/Ikea-war-kein-Einzelfall.html

Autor:

Volker Dau aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

8 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.