Das war KNAPP !!

Knapp...

Einsatzfahrt zum Brandeinsatz.
Während ich mich in mein Atemschutzgerät zurre, tastet sich unser Fahrer über die rote Ampel in eine große Kreuzung hinein. Er bremst noch einmal, als ein kleiner Fiesta doch noch mit mindestens den erlaubten 70 km/h vor uns vorbeisausen muß.

So ein knallrotes Feuerwehrauto ist ja mit über drei Metern Höhe, neun Metern Länge, Blaulicht und Horn auch schwer zu bemerken…

Unseren LKW hätte die Kollision auch nicht sehr gestört, aber die Fahrerin des flinken Kleinwagens hätte sie mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht überlebt.

Unser Fahrer sah es gelassen. Er fährt schon seit Jahren Einsatzfahrzeuge und ist an das kuriose Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer „gewöhnt“.

Trotzdem wünsche ich mir, diese Fahrerin könnte ebenso wie viele, viel andere Fahrzeugführer vorne in diesem großen Fahrzeug sitzen, wenn es zum Einsatz rollt. Um zu sehen, wie knapp es manchmal ist; zu spüren, wir träge so ein beschleunigter LKW mit über einer Tonne Wasser im Tank bremst; Zu wissen, wie wenig Zeit noch ist, damit Menschen im Rauch noch lebendig gerettet werden können.

Um Einsatzkräfte für die Gefahren der Alarmfahrt zu sensibilisieren, gibt es inzwischen eine Riesengalerie auf der Anfahrt verschrotteter Einsatzfahrzeuge im Internet.
Die Sensibilisierung der restlichen Verkehrsteilnehmer ist da schwieriger, deshalb:

Liebe „Zivilisten“: Habt bitte Respekt vor großen, schnellen, blinkenden Autos… Die Leute darin machen das nicht zu ihrer eigenen Freude und auch nicht, um Euch zu ärgern… und vielleicht fahren sie gerade so schnell, wie Ihr sie laßt, zu einem Menschen in Not, den Ihr liebt…...

Freiwillige Feuerwehr Bochum-Langendreer
http://www.feuerwehr-langendreer.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen