Idyllisches Grumme: (Nix) Neues von der Heckertstraße

Untere Heckertstraße an der Kreuzung Josephinenstraße
16Bilder
  • Untere Heckertstraße an der Kreuzung Josephinenstraße
  • hochgeladen von Sabine Schemmann

Manchmal ist es mehr als gut, vorher nicht zu wissen, was hinterher auf einen zukommt. Ob der Grummer Bürger und hier speziell die Anwohner der Heckertstraße und ihrer Stichstraßen wohl ahnten, was ihnen bevorsteht, als die Verlegung der neuen Versorgungsleitungen durch die Stadtwerke Bochum angekündigt und vor einem Jahr begonnen wurde, darf man langsam aber sicher doch bezweifeln.
Zumindest aber sollte jeder inzwischen diese Ecke seines Stadteils wie seine Westentasche kennen, weil jede Straße mindestens einmal befahren werden muss, um an sein angepeiltes Ziel zu kommen. "Scotland Yard" ist nichts dagegen. In Grumme ist derzeit jeder "Mister X" und fährt mehrmals täglich möglichst unerkannt. Denn auf Beschilderungen und Verbote darf man hier nichts geben, will man das eigene Haus noch irgendwie erreichen.

Die erste Baustelle mitten auf der Kreuzung mit der Josephinen- und der Tenthoffstraße im August letzten Jahres war schon die Geduldsprobe an sich. Kaum war sie überstanden, ging es dort zum Jahresende 2011 von neuem los, die Kreuzung schien schwer an Beliebtheit zuzulegen, was die Teststrecke für Baumaschinen aller Art betraf. Man fuhr erneut schwerstes Gerät auf, fand einen neuen Anlass, sie wieder aufzugraben und somit einen Grund, den Autofahrer genau so wie den Weihnachtsmann den Kreisverkehr an der Bergstraße noch ein wenig einüben zu lassen, sofern der von Grumme kommend eigentlich in Richtung Hiltrop fahren bzw. die Geschenke gleichmäßig verteilen wollte.

Derart gut trainiert stellte sich angesichts der ungeahnten Ausmaße der Baustelle denn auch ein realistisches Empfinden für den Platzbedarf eines Großstadt-Kreisverkehrs an dieser Stelle ein, an der die Bagger endlos kreisten und die Autos gerne kreisen wollten. Die Stimmen wurden lauter, weil ein Queren der Josephinenstraße an dieser Stelle seit Einrichtung des Kreisels Bergstraße ohnehin schon kaum mehr möglich war. Der seinerzeit mit einem Mal tatsächlich flüssige Verkehrsfluß brachte die zum Stocken und zum Fluchen, die gerne kreuzen wollten, um zu fahren und verpflanzte Schilda mit ungeahnter Zügigkeit nach Bochum-Grumme.
Dass ein Kreisverkehr das Ende jeder nahe gelegenen Kreuzung ist und deshalb ein Kreisel den nächsten Kreisel nach sich ziehen muss, wenn ein Verkehrsfluss auch funktionieren soll, das haben sie in Bochum dann mittlerweile doch begriffen, die Kassen aber seien leider leer. So wird Schilda also noch ein wenig in der Gegend bleiben.

Seit kurzem geht es hier deshalb zumindest wieder auf der Josephinenstraße ungehindert geradeaus und auch die Tenthoffstraße hoch. Der Abweig Heckertstraße aber bleibt noch immer Lagerfläche und somit Vergnügen und Sackgasse für den, der irgendwo in dieser Ecke wohnt. Dass man dort theoretisch nicht nur ganz prima wohnen, sondern auch praktisch gut Baumaschinen stehlen kann, hat sich im Übrigen inzwischen auch herumgesprochen.

So. Und da man dort untenrum nicht rauskann und obenrum nicht hochkann, weil auf der Kreuzung An der Kaiseraue - Rotkehlchenweg - Heckertraße die nächsten Baugeräte toben, gewinnt der verwinkelt ruhige Eschenbruch sehr an Beliebtheit, der zum Durchfahren an sich nun überhaupt nicht taugt.

Angesichts dieses Zustands des unteren Straßenabschnitts mag man von der oberen Heckertraße mit ihren Abzweigen zum Meisenweg, Schwalbengrund und Amselweg tatsächlich kaum noch sprechen. Dennoch ist man auch hier nicht minder froh, wenn die Baustelle wie auch die Schule Brückentage einlegt, an denen man frei Lenkrad fahren kann. Die Zäune aus Playmobil sind schließlich variabel einsetzbar, so dass eine direkte Anbindung von Schwalbengrund und Meisenweg an "Untergrumme" zumindest phasenweise möglich wird.

Ein Leben zwischen Baugerät und Baustellen - seit Wochen schon - wie lange noch?

Autor:

Sabine Schemmann aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen