Stadt Bochum
Neue Kampagne wirbt für Impfspurt

2Bilder

„Konzert erleben. Freizeit erleben. Religion erleben.“ Mit diesen und weiteren Slogans wirbt die Stadt mit einer Kampagne für einen Impfspurt in Bochum, um die vierte Infektionswelle möglichst frühzeitig zu brechen.

Auf Großplakaten, Road Side Screens, Hauswänden, städtischen Gebäuden und an Bussen und Bahnen sind die Motive zu sehen. Bunt, grell, auffallend und mit einer klaren Botschaft: Jetzt impfen.  „Wir wollen erreichen, dass sich die Menschen impfen lassen“, so Sozialdezernentin Britta Anger. „Nur so können wir die erneute Ausbreitung des Corona-Virus eindämmen.“ 

Dr. Cordula Kloppe, Leiterin des Gesundheitsamtes, ergänzt: „Die Kampagne ist mehr als nur ein Appell. In den Krankenhäusern liegen im Moment vornehmlich ungeimpfte Menschen.“ Die grassierenden Corona-Varianten seien alle hochansteckend, so Dr. Kloppe. „Und es zeichnet sich ab: Wer sich nicht impfen lässt, wird an Corona erkranken.“ Rund 64 Prozent der Bochumer Bevölkerung ist geimpft. „Wir wollen und müssen eine Quote von 85 Prozent erreichen.“

Neben der Kampagne bietet die Stadt an vielen Stellen im Stadtgebiet mobile Impfungen an – im Stadtteil, vor Moscheen, im Bermuda3Eck. Interessierte finden die aktuellen Termine und Standorte auf  https://www.bochum.de/impfzentrum

Auch beim Tag des offenen Rathauses am kommenden Samstag wird ein Impfbus vor dem Rathaus stehen. Bis Ende September steht auch noch das Impfzentrum Bochum bereit. Überall ist es möglich, sich kostenfrei impfen zu lassen.

Alle Impfwilligen über 16 Jahren können sich am Impfbus ohne Voranmeldung impfen lassen. Es stehen die Impfstoffe der Hersteller Biontech, Moderna, Johnson & Johnson sowie AstraZeneca bereit.

Bei großem Andrang kann es mitunter zu Wartezeiten kommen.
Zur Impfung sind der Personalausweis und möglichst die Krankenversicherungskarte sowie der Impfausweis mitzubringen. 

Die nächsten Standorte und Zeiten sind:

Montag, 20. September,
Jobcenter Mitte, Universitätsstraße 66a, von 10 bis 16 Uhr 

Dienstag, 21. September,
Jobcenter Mitte, Universitätsstraße 66a, von 10 bis 16 Uhr 

Mittwoch, 22. September,
Jobcenter Wattenscheid, Friedrich-Ebert-Straße 7, von 10 bis 16 Uhr 

Donnerstag, 23. September,
Institut Vogel Mitte, Bessemer Straße 80, von 10 bis 13 Uhr

Freitag, 24. September,
Moschee Dahlhausen, Eibergerstraße 62, von 12 bis 16 Uhr

Autor:

Karl - Heinz Lehnertz aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen