Pleiten Pech und Pannen bei Ryanair - Eine schier unglaubliche Airport - Geschichte.

Eingesperrt - gleich verschwindet noch das Sicherheitspersonal - unsere Freunde lehnen sich zurück.
7Bilder
  • Eingesperrt - gleich verschwindet noch das Sicherheitspersonal - unsere Freunde lehnen sich zurück.
  • hochgeladen von Gudrun Wirbitzky
Wo: Flughafen, Palma de Mallorca auf Karte anzeigen

Bei der irischen Billigfluglinie Ryanair ist es erneut zu einem Zwischenfall in Palma de Mallorca gekommen.
Am letzten Montag mussten Passagiere 45 Minuten eingesperrt verharren.
Ich denke die spanische Regierung der Airlines reicht es und will die irische Billigfluglinie schärfer kontrollieren so hieß es vor einiger Zeit.
Zwischenlandungen um kurz einmal aufzutanken das kennen wir ja aus Medienmitteilungen bereits.
Aber dieses/unser Erlebnis grenzte fast an Freiheitsberaubung.
Nach dem Boarding schnell zum Flieger das war wohl nichts.
Das Sicherheitspersonal verließ uns nach zehn Minuten um Informationen einzuholen und wurde nicht mehr gesehen.
Ratlose Passagiere, Behinderte Menschen und Kinder wurden sich selbst überlassen. Ein Toilettengang wäre auch nicht möglich gewesen.
Endlich die Erlösung:
Wortlos rasen Kapitän und Crew an uns vorbei.
Ironischer Applaus unserseits wird mit mürrischen Blicken gestraft.
(upps hatte jemand sie aus dem Bett geholt?)
Weiter geht es:
Rollstuhlfahrer wissen sich selbst zu helfen oder Passagiere greifen ein damit sie an Bord kommen.
Die Helfer wurden zu spät informiert.

Wie wir später in Dortmund erfahren :

Der Flieger stand startklar - nur gab es keine Besatzung für die Maschine.
Ich frag mich jetzt ernsthaft alles klar zwischen Himmel und Erde? 

Ich lach mich schlapp.

Anmerkung:

Der Hinflug:

Ein Urlauber der Richtung Griechenland unterwegs war hat es geschafft beinahe in Richtung Mallorca zu fliegen . 

Wie ist er denn durch das Boarding bei Ryanair gekommen frage ich mich?

Wir waren so frei ihn zu informieren das dies nicht sein Flug sei - nett wie wir sind.

Mein Rat:
Wenn du eine Pauschalreise buchst immer schön darauf achten wer dich fliegt und wohin man dich bringt.

Ryanair ist nicht mehr gerade unsere erste Wahl.

Ich danke an dieser Stelle unseren Freunden /Mitreisenden mit denen man so herrlich Lachen kann das alles nur halb so schlimm erscheint.

Liebe Leser:
Ihr meint das war es schon?
Alles zusammengefasst liefere ich noch - denn das Abenteuer begann praktisch vor der Haustür- und gleich am Airport Dortmund ging es in die nächste Phase.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen