Die Sonne scheint für alle
Sonnenstrom rund um Haus und Wohnung

v.l. Stephanie Kallendrusch, Kim Wrede
  • v.l. Stephanie Kallendrusch, Kim Wrede
  • Foto: Bildnachweis Verbraucherzentrale NRW Jana Steinnebel
  • hochgeladen von Stephanie Kallendrusch

Sonnenstrom-Lösungen rund um Haus und Wohnung
• Solarenergie für den Eigenbedarf produzieren
• Langfristig Energiekosten senken und aktiv zum Klimaschutz beitragen
• Fördermöglichkeiten von Bund, Land und Kommunen nutzen

Ob auf dem Balkon, der Terasse oder dem Hausdach, alle können mitmachen und sich die Sonne in die eigenen vier Wände holen. Für Verbraucher:innen in Bochum bieten sich dazu vielfältige Möglichkeiten. Mit ihrer landesweiten Kampagne “solarstrom@home” zeigte die Verbraucherzentrale NRW, wie sich das Sonnenpotenzial optimal nutzen lässt.

Aktuell werden nur drei Prozent der Stromerzeugung in Nordrhein-Westfalen mit Solarstrom abgedeckt. Welche Möglichkeiten es gibt, selbst die Energie der Sonne rund um Haus und Wohnung zu nutzen, haben die Verbraucherzentrale NRW und die Stabsstelle Klima & Nachhaltigkeit der Stadt Bochum am Dienstag beim Aktionstag „solarstrom@home“ in der Bochumer Innenstadt gezeigt.
Solartechnik rund um Wohnung und Haus
Am Aktionstag kam ein Modellhaus zum Einsatz, an dem Photovoltaikmodule auf dem Dach und Stecker-Solargeräte an den Balkonen installiert waren. Ebenso war eine Wallbox Bestandteil des Aktionstandes, die als Ladestation für Elektro-fahrzeuge dient. „Starten kann man schon mit einem Stecker-Solargerät für den Balkon“, erläutert Kim Wrede, Klimaschutzmanagerin der Stadt Bochum. „Damit lassen sich jährlich, pro Modul und je nach Standort, 300 Kilowattstunden Strom erzeugen. Bei einem Zweipersonenhaushalt ist das ungefähr der Jahresverbrauch einer Spül- oder Waschmaschine“. Was technisch nötig ist, um die Sonnenenergie vom Eigenheimdach in das Hausnetz einzuspeisen und wie sich damit Batteriespeicher, Wärmepumpe und Elektroheizstäbe für Heizung und Warmwasseraufbereitung betreiben lassen, erklärte Stephanie Kallendrusch, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW direkt vor Ort. Dabei wurden auch individuelle Fragen rund um Photovoltaik, E-Mobilität und Förderungsmöglichkeiten beantwortet.
Im Rahmen der Kampagne „Solarstrom@home“ der Verbraucherzentrale NRW werden kostenlose Video- und Telefonberatungstermine angeboten. Terminver-einbarung dazu sind möglich unter bochum.energie@verbraucherzentrale.nrw

Autor:

Stephanie Kallendrusch aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen