Bochumer Karateka gewinnen 13 Medaillen in Rheinland-Pfalz

14Bilder

Am Wochenende starteten insgesamt 11 Athleten des Budokan Bochum auf dem Internationalen WW-CUP in Puderbach. 6 Starter zeigten ihre Leistungen unter der Flagge des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Im Bereich Kata ging Alex Kirov im Bereich Senioren und U18 an den Start, konnte sich im starken Gegnerfeld an diesem Tag aber leider nicht durchsetzen. Ebenfalls gute Leistungen zeigte Salma Rabhi in der Klasse U16. Auch sie konnte sich aber leider nicht platzieren. Nur sehr knapp am Treppchen vorbei und damit auf Platz 5 kamen Douaa Rabhi (U14) und Umnia Rabhi (U12) beide für NRW.
Im Bereich Kumite ging es für Hannalena Alastal (U12, für NRW) trotz guter Leistung ebenfalls nur auf Platz 5 an diesem Tag. Umnia Rabhi (U12, für NRW) musste sich zwar gegen die spätere Finalistin geschlagen geben, sicherte sich in der Trostrunde aber die Bronzemedaille. Auch Douaa Rabhi (U14, wieder für NRW) konnte sich in diesen Bereich besser platzieren. Sie konnte sich in der Einzelkategorie die Silbermedaille sichern und mit dem Team aus NRW noch einen 3. Platz dazu. Ebenfalls jeweils auf dem 3. Platz in der Einzelkategorie landeten David Engel und Rami Alastal (jeweils U14, für NRW). Beide unterlagen den späteren Finalisten, zeigten aber in der Trostrunde wieder konstant gute Leistungen. Den Pokal konnten sie sich gemeinsam im Team des Landesverbandes im Bereich U14 mit sehr guten Leistungen sichern. Eine Altersklasse höher (U16) gingen beide nochmal mit Vereinskollege Ayman Rouchdi im Team an den Start. Nach der Niederlage gegen das spätere Siegerteam holten die Jungs nochmal alles raus und gewannen die Bronzemedaille. Ayman Rouchdi hatte vorher in seiner Einzelkategorie (U16) für NRW einen sehr souveränen 1. Platz belegt. Für den Heimverein konnte Marcel Schille (U16) den 3. Platz, Jabar Mohammed (Master Class +40) den 1. Platz und Monika Feygin (Seniors und U21) zweimal den 1. Platz und einen 2. Platz belegen. Den langen aber sehr erfolgreichen Wettkampftag konnte der Budokan Bochum als 4. bester Verein und der Landesverband Nordrhein-Westfalen auf Platz 1 des Medaillenspiegels beenden.

Autor:

Tim Milner aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.