Bochumer Tennisteam spielt um den Aufstieg in die Regionalliga

Kämpfen um den Aufstieg: (v. l.) Michael Schelkmann, Ulf Scharnberg, Holger Nückel, Chris-tian Wald, Martin Beckschulze, Thomas Kootz und Oliver Kröplin (es fehlen Stefan Geitel und Olaf Grandt).
  • Kämpfen um den Aufstieg: (v. l.) Michael Schelkmann, Ulf Scharnberg, Holger Nückel, Chris-tian Wald, Martin Beckschulze, Thomas Kootz und Oliver Kröplin (es fehlen Stefan Geitel und Olaf Grandt).
  • Foto: Maik Bartkowiak
  • hochgeladen von Henrik Baston

In der Tennis-Westfalenliga hat die Herren-40-Mannschaft des TC Blau-Weiß Harpen ihr hochgestecktes Saisonziel, den Gruppensieg, mit einem Sieg am letzten Spieltag erreicht. Am Samstag, 2. Juli, spielt man auf heimischer Anlage an der Gerther Straße 225 in Bochum um den Aufstieg in die Regionalliga und den Westfalenmeistertitel.

Gegner und Favorit im Finale um die Westfalenmeisterschaft und damit im Kampf um den Aufstieg in die höchste deutsche Liga für diese Altersklasse ist der SC Hörstel. Kapitän Martin Beckschulze hofft auf zahlreiche Unterstützung gegen die auf allen Positionen besser besetzten Gegner.

Es geht um den Aufstieg von der Westfalenliga in die Regionalliga

Mit Christian Wald, Martin Beckschulze, Michael Schelkmann, Ulf Scharnberg, Holger Nückel, Olaf Grandt, Stefan Geitel und den Neuzugängen Thomas Kootz und Oliver Kröplin können die Harpener aus dem Vollen schöpfen und in Bestbesetzung antreten.
Auch die Herren 70 waren in ihrer Westfalenliga-Gruppe erfolgreich und spielen nun das Endspiel um den Regionalligaaufstieg. Beim ESV Münster muss die Mannschaft um Kapitän Herbert Unger am heutigen Mittwoch, 29. Juni, auswärts ran. Wie auch in den Spielen zuvor kann man auf das Erfolgsteam um Rainer Liebich, Josef Sökeland, Rainer Engelbracht, Herbert Unger und Klaus Siekmann zurückgreifen.

Zweite Mannschaft schaffte überraschenden Aufstieg in die Verbandsliga

Andere Mannschaften sind bereits in die nächsthöhere Spielklasse aufgestiegen.
Die Herrenmannschaft um Vereinstrainer Milos Drakulic und Kapitän Fabian Matamoros schaffte den direkten Wiederaufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga. Auch die Damen 40 stiegen nach einjähriger Abstinenz wieder ungeschlagen in die Westfalenliga auf. Die zweite Mannschaft der Herren 70 überraschte mit einem Aufstieg in die Verbandsliga.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen