Hilfe für Rett-Erkrankte - Benefiztag am 2. Juni in Weitmar und in der Rewirpower-Lounge

Stellten das Konzept für den Benefiztag am 2. Juni in Bochum vor: (v.l.)  Ansgar Schwenken (Vorstand VfL), Thomas Schönberg (Stadtwerke), Erdal Keser (Schirmherr Elternhilfe Rett-Syndrom), Uwe Straube und Tochter Jessica (Elternhilfe Rett-Syndrom), Uwe Fellensiek (Schauspieler), Michael „Ata“ Lameck (Rewirpower-Team).
  • Stellten das Konzept für den Benefiztag am 2. Juni in Bochum vor: (v.l.) Ansgar Schwenken (Vorstand VfL), Thomas Schönberg (Stadtwerke), Erdal Keser (Schirmherr Elternhilfe Rett-Syndrom), Uwe Straube und Tochter Jessica (Elternhilfe Rett-Syndrom), Uwe Fellensiek (Schauspieler), Michael „Ata“ Lameck (Rewirpower-Team).
  • Foto: Molatta
  • hochgeladen von Holger Crell

Seit 2003 gibt es jährliche Rett-Benefiztage in Hagen, Schwerte oder Iserlohn. Nun wird am 2. Juni erstmals in Bochum eine große Hilfsaktion für schwerstbehinderte Mädchen auf die Beine gestellt.

Dazu zählen wie gewohnt ein Benefizspiel von Fußballern, Schauspielern und weiteren Prominenten und eine abendliche Gala, deren Erlös ebenfalls für die an einem Gendefekt ein Leben lang leidenden Mädchen und deren pflegende Angehörige bereitgestellt wird. „Alle Beteiligten engagieren sich ohne Gage“, freut sich Erdal Keser.
Der ehemalige Bundesliga-Profi und türkische Nationalspieler ist Schirmherr der Elternhilfe-Rett-Syndrom, auch weil das Schicksal manchmal ganz nah zuschlägt. Kesers 14-jährige Nichte Jessica Straube gehört zu den etwa 2.000 bis 3.000 Mädchen und Frauen in Deutschland, die durch das Rett-Syndrom auf dem geistigen Niveau eines Kleinkindes verbleiben. Sie können ein Leben lang nicht alleine klarkommen, vieles wird im Laufe der Krankheitsentwicklung verlernt, teilweise sogar das selbstständige Essen.
Viele Partner wollen am 2. Juni das Forschungsprojekt unterstützen, bei dem an den Hochschulen in Göttingen und Wien nach Möglichkeiten zur Verbesserung der Lebenssituation gesucht wird.
Der Benefiztag am ersten Juni-Samstag hat zwei Treffpunkte für Menschen, die helfen wollen: Ab mittags die Bezirkssportanlage Roomersheide in Weitmar-Mark und abends die Rewirpower-Lounge im VfL-Stadion.
Auf der Sportanlage von Blau-Weiß Weitmar 09 gibt es ab 13.30 Uhr ein Einlagespiel behinderter Kinder, Cheerleader-Auftritte und die Hymne „You never walk alone“, bevor zur Bundesliga-Anstoßzeit um 15.30 Uhr das Benefizspiel zwischen der Rewirpower-Traditionsmannchaft gegen eine Auswahl ehemaliger Bundesliga-Profis, Schauspieler und weiterer Prominenter beginnt.

Während für die Auswahl der VfL-Oldies dem Teamkapitän Michael „Ata“ Lameck bereits Thomas Kempe, Thorsten Legat, Thomas Stickroth oder Jupp Tenhagen zugesagt haben, wird das Promiteam unter anderem aus Uwe Fellensieck (SK Kölsch), einem Unterstützer der ersten Stunde, Peter Lohmeyer und seinem Sohn Louis (Darsteller in „Das Wunder von Bern“), Comedian Hans-Werner Olm, Thomas Godoj (DSDS-Gewinner), Rad-Star Erik Zabel oder Ex-BVB-Profi Marcel Raducanu gebildet.
Die Eintritts- und Cateringerlöse des auch von der Moritz-Fiege-Brauerei unterstützten Nachmittags fließen ebenso in den Spendentopf wie die Kartenerlöse von der abendlichen Gala in der Rewirpower-Lounge. Für einen Komplettbetrag können die Besucher das Buffet, fast alle Getränke und dazu noch attraktive Showacts genießen.
Infos dazu im Fanshop im Stadioncenter, bei Bochum Marketing an der Huestraße und bei Lotto Pfeifer, Hattinger-/Ecke Kohlenstraße

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen