Bochum: Das neue Fußball-Buch von Ben Redelings weckt Emotionen
Mit Liebe und Leidenschaft

Wenn sich einer mit Fußball auskennt, dann er: Ben Redelings hat für sein neues Buch Herzensgeschichten über die Liebe zum tollsten Sport der Welt zusammen getragen - emotional, hochkomisch und manchmal todtraurig.
2Bilder
  • Wenn sich einer mit Fußball auskennt, dann er: Ben Redelings hat für sein neues Buch Herzensgeschichten über die Liebe zum tollsten Sport der Welt zusammen getragen - emotional, hochkomisch und manchmal todtraurig.
  • Foto: Molatta
  • hochgeladen von Petra Vesper

Liebe und Leidenschaft: Das sind die zwei Begriffe, die Ben Redelings wohl als Erstes einfallen, wenn er sein Verhältnis zum Fußball beschreiben soll - und genau diese sprechen aus jeder der 166 Seiten seines neuen Buches: "Fußball, die Liebe meines Lebens" heißt es, ist gerade druckfrisch erschienen und feiert am Dienstag, 20. November, seine offizielle Premiere.

Es ist eine gebundene Liebeserklärung an den Fußball - an den Fußball als eine große Idee, die so gar nichts mit dem aktuellen Profi-Fußball, seiner Kommerzialisierung und seiner Darstellung in den Medien zu tun hat.

Gegenentwurf zum Kommerz-Fußball

"Es ist ganz bewusst ein Gegenentwurf", macht der Bochumer deutlich. Bundesliga, Champions-League oder eine neue Super-League: "Viele Leute interessiert dieser Profi-Fußball gar nicht mehr, der sich immer weiter von seinen Fans weg entwickelt", ist Redelings überzeugt, dass der aktuelle Fußball vor einer Zerreißprobe steht. "Wir haben schon zur WM 2006 mit unserem Dokumentarfilm gefragt 'Wem gehört das Spiel?' - jetzt sind 12 Jahre vergangen und wir befinden uns wirklich an einem Scheideweg." Die Begeisterung für den Sport, macht Redelings deutlich, sei viel größer als der aktuelle Kommerzfußball. Fußball habe für viele Menschen eine ganz besondere Bedeutung - nicht nur, aber auch gerade hier im Ruhrgebiet. Und deshalb geht es in seinem Buch auch nicht um Ergebnisse, sondern um Emotionen und Erinnerungen.

Geschenkbuch für alle Fußball-Fans

Mehr als 20 Bücher rund um den Fußball hat Ben Redelings schon veröffentlicht, doch dieses hier ist etwas Besonderes - schon allein in der Gestaltung. Ein Geschenkbuch sollte es werden, vollkommen zeitlos und nicht an Bundesliga-Spielzeiten oder große Turniere gekoppelt. Ben Redelings' Frau Nadine hat schon bei der Planung dabei gehörig mitgemischt. "Böse Zungen behaupten, dass sie das schon mal viel früher hätte tun sollen", beweist er Mut zur Selbstironie. "Es ist ja so, dass die meisten Bücher von Frauen gekauft werden, da ist es ja schon nicht schlecht, wenn das Buch auch Frauen gefällt. Für die aufwändige Gestaltung mit aufgeklebtem Bierdeckel auf dem Cover, beigelegter Postkarte und einer Seite zum Selbstausfüllen ("Dieses Buch gehört...") zeichnet darüber hinaus vor allem Dirk Mederer verantwortlich, neuer Grafiker beim Redelings-Stammverlag "Die Werkstatt": "Er hat tolle Ideen gehabt und am Ende auch das Lektorat mit übernommen. Ihm hat das Buch viel zu verdanken."

Verrückte Fans und legendäre Zitate

Im quadratisch-praktischen Format kommt das Büchlein daher, das nicht von ungefähr an die Poesie-Alben früherer Tage erinnert - ist es doch - ähnlich wie ein Poesie-Album - eine Fundgrube an liebevoll zusammen gestellten Erinnerungen, Zeichnungen, Fotos und Anekdoten, die Redelings seit jeher sammelt. Kurioses und Skurriles ist darunter, natürlich dürfen Fotos schräger Spielerfrisuren ebenso wenig fehlen wie Spielerzitate für die Ewigkeit ("Fußball ist ein Spiel für 22 Spieler und am Ende gewinnen die Deutschen.") oder legendäre Wortwechsel wie der von Christoph Kramer und Schiedsrichter Rizzoli im WM-Endspiel 2014, nachdem Christoph Kramer bereits in der 17. Minute am Kopf getroffen war: "Schiri, ist dies das Finale?" - "Ja!"

Prominente Gast-Beiträge

Mit dabei sind auch Beiträge von guten Freunden und Kollegen, wie etwa Reporter-Legende Manni Breuckmann, Fußballkenner Arnd Zeigler, TV-Moderator Matthias Bongard oder Autor Micky Beisenherz, die ihre Herzensgeschichten rund um den Fußball aufgeschrieben haben. So wie etwa Radiomoderator Achim Bogdahn, den seine Liebe zum TSV 1860 München soweit brachte, seinen Namen zu ändern: "Achim Sechzig Bogdahn" steht heute offiziell in seinem Pass. Oli Hilbring, Karikaturist und quasi Nachbar von Ben Redelings, steuerte einige Cartoons bei. Und natürlich darf auch Redelings' langjähriger Kumpel Frank Goosen nicht fehlen.

Emotionales Projekt

Sein Beitrag ist etwas Besonderes - er war ursprünglich für eine Filmaufnahme gedacht. "Denn eigentlich", erzählt Ben Redelings, "wollte ich mal wieder einen Film machen." Die neue Kamera war schon gekauft, der erste Beitrag mit Frank Goosen schon gedreht - doch dann kam alles anders: Redelings' Vater erkrankte letzten Sommer schwer und starb. Die Zeit der Trauer hat vieles verändert und trug letztlich auch dazu bei, dass dieses Buch entstand. Denn bei allem Humor liegt unverkennbar ein melancholischer Grundton dem Buch zugrunde: "Für Papa - und all die anderen, an deren Hand wir das erste Mal zum Fußball gingen. Danke!" steht als Motto auf der ersten Seite des Buches - und fast ganz am Ende findet sich jener Text, den Redelings kurz nach dem Tod seines Vaters, der ihn sein Leben lang in seiner Fußballleidenschaft begleitet hat, schrieb. Und dieser Text zeigt, dass Fußball zwar lustig sein kann - dass er aber auch Tränen hervorrufen und Erinnerungen wecken kann. Es ist Redelings' wohl persönlichster und emotionalster Text. "Ob ich ihn live lesen kann, weiß ich noch nicht", gibt er zu. Wenn sich einer mit Fußball auskennt, dann er: Ben Redelings hat für sein neues Buch Herzensgeschichten über die Liebe zum tollsten Sport der Welt zusammen getragen - emotional, hochkomisch und manchmal todtraurig. Fotos (2): Molatta Den Bierdeckel auf dem Buchcover könnte man auch abnehmen... Premiere feiert das neue Buch am Dienstag, 20. November, im "Sonnendeck", dem Tennisclub am Stadion, Quellenweg 3, Beginn ist um 20 Uhr. Mit dabei sein wird auch der Bochumer Musiker Tommy Finke, der sich - gemeinsam mit den Gästen - dem Kulturgut "Stadiongesang" widmen wird.

Buchpremiere:

  • Einige wenige Restkarten gibt es noch unter www.scudettoblog.de.
  • Außerdem lädt Ben Redelings am Donnerstag, 20. Dezember, um 19.30 Uhr, wieder zum traditionellen "Scudetto-Winterball" in die Bermudahalle "Riff", Konrad-Adenauer-Platz 3. Karten dafür und weitere Informationen ebenfalls unter www.scudettoblog.de.
  • Ben Redelings: "Fußball. Die Liebe meines Lebens", Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3-73070417-2
Wenn sich einer mit Fußball auskennt, dann er: Ben Redelings hat für sein neues Buch Herzensgeschichten über die Liebe zum tollsten Sport der Welt zusammen getragen - emotional, hochkomisch und manchmal todtraurig.
Den Bierdeckel auf dem Buchcover könnte man auch abnehmen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen