Kangeroos haben für Spannung gesorgt
SparkassenStars gewinnen Westderby

Die VfL SparkassenStars konnten sich gegen Iserlohn Kangeroos am 15. Februar in der Rundsporthalle mit 98:82 behaupten.
6Bilder
  • Die VfL SparkassenStars konnten sich gegen Iserlohn Kangeroos am 15. Februar in der Rundsporthalle mit 98:82 behaupten.
  • Foto: Jenny Musall
  • hochgeladen von Jenny Musall

Am Samstagabend haben die VfL SparkassenStars in der Rundsporthalle die Iserlohn Kangeroos empfangen. Dabei ist es zwischenzeitlich knapp geworden, doch die Hausherren konnten sich mit 98:82 durchsetzen.

Nach einer Woche mit intensiven Vorbereitungen auf das Spiel gegen die Iserlohn Kangeroos, ist es in der Rundsporthalle ernst geworden. Denn die VfL SparkassenStars brauchen jeden Sieg im Kampf um einen Play-Off-Platz. Doch nicht nur die Bochumer brauchen Punkte, sondern auch die Gäste aus Iserlohn, die zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte auf einem Relegationsplatz sind. 

Die Gastgeber in Weiß haben sich beim Anwurf den Ball gesichert und die ersten Zwei Punkte auf der Anzeigentafel durch Zach Haney verbuchen können. Elijah Allen legt für die Sauerländer gleich einen Dreier nach. So entwickelt sich ein spannendes und energiegeladenes erstes Viertel.

Auch im zweiten Durchgang geben die Bochumer erst den Ton an und erspielen sich eine komfortable 14-Punkte Führung. Doch dann geschieht lange Zeit nichts. Beide Mannschaften können nun nicht mehr scoren. Dadurch lassen sie wertvolle Zähler liegen. Das Team von Felix Banobre hat es Dreier angelegt, die nicht fallen. So kommen die Kangeroos nach und nach ins Spiel zurück, können sich den einen oder anderen Steal erarbeiten, was das Viertel noch einmal in den letzten Minuten spannend macht. Mit Geschick können sich die Gäste, wenn auch nur knapp, dieses Viertel sichern.

Spannender und energiegeladener Schlussabschnitt
 
Nach dem Seitenwechsel passiert bei einem Spielstand von 64:57 wenig. Die Akteure auf dem Parkett schaffen es nicht, den Ball in durch den Korb des Gegners zu werfen. Erst nach über zwei Minuten erzielen die SparkassenStars die nächsten Treffer. Still und heimlich können sich die Hausherren einen Vorsprung erarbeiten, der ihnen von den Kangeroos nicht mehr zu nehmen ist. So steht es  80:62 nach dem dritten Viertel. 

Die letzten zehn Minuten zeigen, dass die mit Aufstiegsambitionen gehandelten Kangeroos nicht dagegenhalten können. Die individuellen Fehler sind zu groß, was die Bochumer dankend annehmen. Die Geschenke des VfL hingegen nehmen die Gäste nicht an. 
Mit einem Endergebnis von 98:82 können sich die Basketballer vom VfL den Sieg holen. 

Marius Behr holt die meisten Punkte

„Bochum ist sehr schwer zu spielen“, erklärt Milos Stankovic von den Sauerländern. Der Trainer findet, dass seine Mannschaft für ein Auswärtsspiel sehr gut gepunktet habe.
Die beiden Ex-BBL-Spieler Malte Schwarz und Elijah Allen haben in dieser Party nicht die Erwartungen erfüllt. Stattdessen sind diese mit Fouls negativ aufgefallen, was den Iserlohnern nicht gefallen dürfte.

"Haben gut gespielt."

Bochums Coach Felix Banobre hingegen ist mit seiner Mannschaft und dem 98:82-Sieg zufrieden. Die Woche sei gut verlaufen und auch die verletzten Spieler wie Marco Buljevic sind wieder mit dabei gewesen. „Wir sind nach der ersten Halbzeit zurückgekommen und haben uns so wichtige Punkte im Kampf um die Play-Offs geholt“, resümiert Banobre das Spiel. Der Spanier habe von seiner Mannschaft ein energetisches Spiel eingefordert, was diese umgesetzt hat.

Auf Bochumer Seite kann sich Marius Behr freuen, der bester Scorer des Spiels gewesen ist. „Wir waren alle motiviert und sind gut in das Spiel gekommen“, sagt Marius Behr, der 24 Punkte geholt hat. „Die Liga ist eng und gegen Iserlohn war es ein hart umkämpftes Spiel“, meint Behr, der bei den Dreier,- Zweier sowie Einerwürfen jeweils die 100 % Marke geknackt hat.

Nächsten Spiele im Blick

„Wir legen jetzt den Fokus auf Itzehoe“, erklärt Banobre die Vorbereitungen während der Länderspielpause. Doch Conner Washington wird erst einmal für England in den anstehenden Länderspielen auflaufen, um dann pünktlich für das nächste Spiel gegen den Tabellenersten dabei zu sein. „Es kommen noch zwei wichtige Spiele für uns“, sagt Finanzvorstand Hans-Peter Diehr.

Damit ist das Auswärtsspiel gegen Itzehoe gemeint und das letzte Heimspiel am 7. März um 19.30 Uhr in der Rundsporthalle gegen LOK Bernau. Behr, Banobre und Diehr sind sich einig: „Der Sieg heute gegen Iserlohn war wichtig.“

Spielverbauf:
VfL SparkassenStars Bochum – Iserlohn Kangaroos 98:82 (35:25, 22:25, 23:13, 18:19)

Es spielten: Buljevic (9/3), Bilski (5/1), Kamp (13/3), Gebhardt (7/1), Washington (15/3), Behr (24/4), Wendeler (2), Bungart, Bals, Böther, Lang (4) und Haney (19/1)

Autor:

Jenny Musall aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen