Bochum startet ohne Zuschauer - Neuzugang Locadia
VfL-Trainer Reis fordert vor Duell mit Wolfsburg: "Müssen mehr Tore schießen!"

Thomas Reis und der VfL starten am Sonntag gegen Wolfsburg in die Rückrunde. Foto: Schütze
2Bilder
  • Thomas Reis und der VfL starten am Sonntag gegen Wolfsburg in die Rückrunde. Foto: Schütze
  • hochgeladen von Dietmar Nolte

Mit Optimismus und Vorfreude, aber ohne Illusionen und ohne Zuschauer startet der VfL Bochum am Sonntag (9.1., 17.30 Uhr) in die Rückrunde. "Ohne Fans zu spielen, ist für uns sicher ein Nachteil. Aber wir brauchen trotzdem eine ähnlich gute Serie wie in der Hinrunde", fordert Trainer Thomas Reis. Für Neuzugang Jürgen Locadia dürfte die Partie gegen den VfL Wolfsburg noch zu früh kommen.

Dass aufgrund der Corona-Pandemie erneut vor leeren Tribünen gespielt werden muss, trifft gerade einen Verein wie den VfL Bochum hart. "Die Fans haben uns in der Hinrunde sehr getragen und geholfen, da ist viel Kraft von den Zuschauern auf die Mannschaft übergegangen", meint Thomas Reis. "Die Freude und Euphorie von den Rängen werden uns fehlen."

Konkurrenzkampf auf allen Positionen

Dass der Trainer dem Rückrundenstart gegen Wolfsburg trotzdem positiv entgegenblickt, liegt unter anderem an der Personalsituation. Zwar gibt es auch am Sonntag einige Ausfälle: Neben Simon Zoller und Saulo Decarli fehlt auch Konstantinos Stafylidis nach seiner Corona-Infektion noch, auch für Danny Blum dürfte die Partie zu früh kommen. Erhan Masovic ist zudem gelbgesperrt.

Insgesamt aber erlebt Reis in fast allen Mannschaftsteilen einen ordentlichen Konkurrenzkampf. In der Innenverteidigung bewerben sich am Sonntag Leitsch, Bella-Kotchap und Lampropoulos um zwei Plätze, auf der rechten Außenbahn macht Bockhorn Druck auf Gamboa, im Mittelfeld hat sich Robert Tesche zurückgemeldet und auf der offensiven Außenbahn gibt es mit Holtmann, Asano, Antwi-Adjei und demnächst auch Blum gleich vier Kandidaten mit viel Tempo und Qualität.

Locadia kommt aus der Premier League

Zudem hat der VfL dem Dreikampf im Sturm ein neues Gesicht gegeben, denn "wir müssen mehr Tore schießen - irgendwie", wie Reis betont. Mit Neuzugang Jürgen Locadia für Soma Novothny erhofft sich der Trainer mehr Variabilität und Effektivität im Angriffsspiel. "Er ist körperlich zwar auch robust, aber ein anderer Spielertyp. Locadia bringt technisch gute Voraussetzungen mit, kann Bälle abschirmen und hoffentlich auch mal den tödlichen Pass spielen. Außerdem traue ich ihm eine gewisse Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor zu", beschreibt Thomas Reis seine Erwartungen an den 28-Jährigen. Beim VfL ist der Niederländer vor allem zentral eingeplant, kann aber auch als hängende Spitze agieren.

Bundesliga Statt Premier League: Jürgen Locadia. (VfL)
  • Bundesliga Statt Premier League: Jürgen Locadia. (VfL)
  • hochgeladen von Dietmar Nolte

Dass Locadia bei Brighton & Hove Albion zuletzt wenig Spielanteile hatte, sieht Reis nicht als Problem: "So konnten wir einen Spieler seiner Qualität aus der Premier League überhaupt verpflichten. Er steht aber gut im Saft und will sich jetzt selbst in der Bundesliga beweisen."

"Wolfsburg offensiv mit überragender Qualität"

Für das Duell gegen Wolfsburg dürfte ein Einsatz von Locadia dennoch zu früh kommen. Vor dem Gegner, der in der Tabelle punktgleich hinter den Bochumern liegt, warnt Thomas Reis seine Mannschaft ausdrücklich: "Sie werden zwar nicht mit breiter Brust kommen, bringen aber vor allem in der Offensive eine überragende Qualität mit und werden sich nicht hinten reinstellen." Der Trainer erwartet die Wölfe mit einer Dreierkette und einem kompakten Mittelfeld, das immer wieder das Angriffspressing einleitet: "Sie werden uns so zu Fehlern zwingen wollen - und die dürfen wir nicht machen!"

Thomas Reis und der VfL starten am Sonntag gegen Wolfsburg in die Rückrunde. Foto: Schütze
Bundesliga Statt Premier League: Jürgen Locadia. (VfL)
Autor:

Dietmar Nolte aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen