Anti-Israel-Demo in Bochum

21Bilder

Friedliche Demonstration gegen den Krieg in Gaza

Laut Polizeiangaben haben ca. 550 Demonstranten friedlich gegen das israelische Vorgehen in Gaza in der Bochumer City demonstriert.

„Wir hassen nicht die Juden, sondern den Terrorstaat Israel“ stand auf einigen Plakaten und entsprechend wurde während der Demonstration auch konsequent auf antisemitische Parolen verzichtet.

Bevor sich der Demonstrationszug pünktlich um 18:00 Uhr vom Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt in Bewegung setzte, nutzte der Organisator Taylan Can (22) aus Gelsenkirchen die Gelegenheit zu den Demonstranten zu sprechen.

„Wenn wir die Wahrheit sagen, sind wir für die Medien Antisemiten.“ Im selben Atemzug bedankte er sich aber auch für die Anwesenheit der Presse an diesem Abend, was von den Demonstranten mit Applaus bedacht wurde.

Fahnen schwenkend und mit bekannten Parolen wie „Wir sind keine Terroristen wir wollen Frieden und Freiheit“ oder „Stoppt den Völkermord in Palästina“ ging es dann geschlossen in Richtung Innenstadt. Immer wieder kam es zu kurzen Stillständen die dazu genutzt wurden sich den mitlaufenden Fotografen und Fernsehteams bestmöglich zu präsentieren.

Flankiert von massiven Polizeikräften erreichte der Demonstrationszug dann das Gerichtszentrum wo es zu einer vorzeitigen Abschlusskundgebung kam um ein Zusammentreffen mit Mitgliedern der Gegendemonstration zu vermeiden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen