Comedians lachend: Tobias Mönninghoffs Airbrush-Unikate für den guten Zweck

Auch Atze Schröder erhielt jetzt das fertige Kunstwerk.
3Bilder
  • Auch Atze Schröder erhielt jetzt das fertige Kunstwerk.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Holger Crell

Bochum - Was haben Mirja Boes, Kaya Yanar, Atze Schröder, Frank Goosen, Hennes Bender oder Eckart von Hirschhausen gemeinsam? Sie zählen zu Deutschlands Top-Comedians - und der Bochumer Tobias Mönnighoff portraitiert sie alle für den caritativen Zweck.

Viele Besucher und Anrufer im Bochumer Bergmannsheil kennen Tobias Mönninghoff aus der Telefonzentrale und dem Verwaltungsbereich - andere den Weitmarer als „Pinselaffen“. Denn seine große Leidenschaft ist die Malerei. Er malt seit der Kindheit und hat jetzt ein großes Charity-Projekt konkretisiert. Sein ehrgeiziges Ziel: „Ich portraitiere 13 Top-Comedians. Nicht wie ein Kirmesmaler mit Kohle, sondern im fotorealistischen Bereich in einer Größe 75 x 105 cm.
Die Originale gehen an die Künstler als Dank fürs Mitmachen und ein handsigniertes Repro (50 x 70 cm) des Künstlers wird bei unitedcharity.de für einen wohltätigen Zweck versteigert“, erläutert Tobias Mönninghoff .
Aktuell ist das Portrait von Kaya Yanar noch bis zum 19. März in der Auktion, der Erlös geht diesmal an das Zwerg-Nase-Haus in Wiesbaden, das schwerstbehinderten Kindern ein Zuhause bietet.

Für Lebenshilfe und
BO-Jungs mit Herz

Doch der Künstler hat bereits lokale Kooperationen im Auge: „Der Erlös der weiteren Werke soll dann an die Lebenshilfe in Bochum gehen. Weiterhin ist eine Zusammenarbeit mit den „Bochumer Jungs mit Herz“ zum Beispiel beim Kids Day am 11. Mai auf dem Boulevard geplant“, so Tobias Mönninghoff, der für das Erstlingswerk von Kaya Yanar zwischen 30 und 40 Stunden seiner Freizeit investierte, für weitere Werke jeweils 20 bis 30 Stunden eingeplant hat.
Als Vorlage für die Airbruch-Unikate dienen dem Weitmarer Künstler Pressefotos der Comedians. Mit viel Liebe und Leidenschaft zum Detail entstehen dann sepiafarbene Portraits von Ingo Appelt, Matze Knop, Paul Panzer, Ludger Stratmann, Mirja Boes oder den beiden Bochumer Lokalmatadoren Hennes Bender und Frank Goosen.
Wer sich vor dem Mitbieten für den guten Zweck ein Bild von der Portraits machen will, kann die Werke auch bei BO-Marketing an der Huestraße bewundern. Deren Geschäftsführer Mario Schiefelbein ist von der Wohltätigkeitskunstaktion begeistert und stellte Schaufenster der Touristinfo als Ausstellungsfläche für die Portraits zur Verfügung. „Eine Ausstellung im klassischen wird es von den Werken nicht geben. Wichtig ist mir, dass die Einnahmen der Auktionen da ankommen, wo sie gebraucht werden, bei Kindern in Not.“

Autor:

Holger Crell aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen