Gesucht und gefunden Weihnachtsmann-Casting von Bochum Marketing

Nur Bestnoten vergaben die Kinder.
  • Nur Bestnoten vergaben die Kinder.
  • Foto: Sparkasse Bochum
  • hochgeladen von Ernst-Ulrich Roth

Auf der Suche nach dem besten aller Weihnachtsmänner ist Bochum Marketing als Veranstalter des Bochumer Weihnachtsmarktes fündig geworden: Mit Unterstützung der Sparkasse Bochum stellten sich vier Bewerber in der Finalrunde einer strengen Jury, die zum größten Teil aus Kindern des „Knax“-Klubs der Sparkasse bestand. Die einstimmige Wahl fiel auf Michael Martin, der ab 21. November allabendlich im Anschluss an die Show des „Fliegenden Weihnachtsmannes“ auf der Bühne des Dr.-Ruer-Platzes stehen wird.

Bewertet wurden das Erscheinungsbild sowie die Stimme und die Originalität der Aufführung des jeweiligen Weihnachtsmannes. „Wir suchten den typischen Weihnachtsmann, wie man ihn sich vorstellt. Mit einer ideenreichen Aufführung soll er sowohl die kleinen als auch großen Besucher auf dem Weihnachtsmarkt unterhalten“, erläutert Projektleiterin Janina Hetzel von Bochum Marketing.

Ausgestattet waren die Weihnachtsmänner im Casting mit einem goldenen Buch, einem gefüllten Weihnachtssack und Weihnachtsgeschichten. Natürlich nahmen sie auch schon erste Weihnachtswünsche der Kinder entgegen.

Die Kinder gaben den Bewerbern alle die Note eins, entscheidend waren jedoch die zusätzlich vergebenen Sternchen. Am Ende der Bewerbungsrunde waren sich alle einig: Weihnachtsmann Michael Martin erfüllt die Rolle des Weißbärtigen am besten. Der 48-jährige, der im wahren Leben im Lastkraftwagen statt mit Rentier-Schlitten unterwegs ist, begeisterte die Jury mit einem großen Unterhaltungswert, seiner tiefen Stimme und abgestimmten Details. Für seinen authentischen Auftritt färbte sich der berufene Weihnachtsmann gar die Augenbrauen grau.

„Seit fast 17 Jahren trete ich schon als Weihnachtsmann auf. Für mich ist die Weihnachtsmann-Rolle kein Job, sondern eine Berufung“, sagt Martin, der stolzer Besitzer eines „Weihnachtsmann-Diploms“ ist und seit zwei Jahren in Weitmar wohnt.

An jedem Tag des 32-tägigen Bochumer Weihnachtsmarktes schwebt der „Fliegende Weihnachtsmann“ mit seinem Rentier-Schlitten die 125 Meter lange Strecke um 17 Uhr und 19 Uhr über den Dr.-Ruer-Platz. Anschließend gehört die Sparkassen-Bühne seinem Weihnachtsmann-Kollegen, der den Kindern vorliest, mit ihnen singt, dichtet oder eine lustige Geschichte von seinen Fahrten auf dem Rentier-Schlitten erzählt. Mit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Donnerstag, 21. November 2013, wird Michael Martin dann mit seinem tiefen „Ho, ho, ho“ erstmalig auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt zu hören und zu sehen sein.

Autor:

Ernst-Ulrich Roth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen