Radfahrer angefahren - Unfallfluchten in Linden und Hordel - Polizei sucht Zeugen

Bochum - Erst Radfahrer angefahren und dann vom Unfallort geflüchtet: Gleich zwei Fälle vom 27. Mai (Montag) beschäftigen weiterhin die Polizei. Intensive Ermittlungen führten bis heute noch nicht zur Identifizierung der Fahrerinnen.

Der erste Unfall ereignete sich in Hordel. Gegen 9:30 Uhr war eine 23-jährige Hernerin von Wanne-Eickel kommend mit ihrem Fahrrad auf der Günnigfelder
Straße unterwegs. In Höhe des Königsgruber Parks wurde sie von einem
Auto überholt. Aufgrund des Gegenverkehrs fuhr dessen Fahrerin derart
dicht an der 23-Jährigen vorbei, dass diese in Richtung rechter
Fahrbahnrand abgedrängt wurde. Die Hernerin geriet gegen die
Bordsteinkante und stürzte auf den Gehweg. Die Autofahrerin fuhr in
ihrem silberfarbenen Geländewagen weiter, ohne sich um das
Unfallgeschehen zu kümmern. Sie soll um die 30 Jahre alt gewesen sein
und blondes, schulterlanges Haar mit Pony getragen haben.

Zu einem ähnlichen Unfall kam es am 27. Mai kurz nach 16 Uhr in Linden. Hier
fuhr ein 36-jähriger Radfahrer aus Bochum über die Wuppertaler Straße
in Richtung Hattinger Straße. Kurz vor der Ampel Welperstraße musste
er verkehrsbedingt Schrittgeschwindigkeit fahren, da sich vor der
entsprechenden Kreuzung eine Autoschlange gebildet hatte. Als diese
wieder anfuhr, wurde der 36-Jährige von einer Autofahrerin überholt,
die den Radler offensichtlich nicht beachtete. Beim Überholen
touchierte sie den Zweiradfahrer seitlich. Dadurch wurde dessen
linker Fuß von der Pedale gerissen und anschließend vom Reifen des
PKW überrollt. Auch hier fuhr dessen Fahrerin mit ihrem beigefarbenen
Kombi weiter, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern. Die Frau
soll helles Haar getragen haben. Beide Radler wurden zum Glück nur
leicht verletzt und wollten sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten in beiden Fällen zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-5205 um Hinweise von Zeugen.

Autor:

Holger Crell aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.