Vorbereitungen zur Entschärfung der Bombe laufen

Karl-Friedrich Schröder (r.) vom Kampfmittelräumdienst Arnsberg hat die Bombe auf Luftbildern entdeckt, jetzt muss er sie entschärfen.
65Bilder
  • Karl-Friedrich Schröder (r.) vom Kampfmittelräumdienst Arnsberg hat die Bombe auf Luftbildern entdeckt, jetzt muss er sie entschärfen.
  • hochgeladen von Ernst-Ulrich Roth

Neun Meter tief hatte sich die Zehn-Zentner Fliegerbombe in den Boden des Wiesentals gebohrt, wenige Meter neben der Kulmer Straße. Eine „alte Bekannte“ von Karl-Friedrich Schröder vom Kampfmittelräumdienst aus Arnsberg, der die Bombe entschärfte. Er hatte die Bombe schon während seines Dienstes bei der Luftbildauswertung entdeckt.

Obwohl am Freitag mit den Vorbereitungen zur Entschärfung der Bombe begonnen wurde kam es zu einer Verzögerung. Vier Überseecontainer, gefüllt mit zehn Tonnen Wasser als Splitterschutz für das Bergmannsheil gedacht, konnten nicht mit dem vorhandenen Gabelstapler übereinandergestellt werden. So musste die Feuerwehr den eigenen Spezialkran aus dem Depot holen.

Insgesamt 175 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr, Deutschem Roten Kreuz und dem Malteser Hilfsdienst sind im Einsatz. Zusätzlich unterstützt die Polizei mit 50 Einsatzkräften die Evakuierung und Absperrung. Die Evakuierung von rund 4.000 Menschen verläuft nach Plan. . In vielen Bereichen ist die Kontrolle der Wohnungen und Häuser bereits abgeschlossen. 21 Transporte von bettlägerigen Personen wurden bisher realisiert. Die Personen wurden entweder in den Betreuungsstellen oder im Bergmannsheil untergebracht. In den beiden Betreuungsstellen werden derzeit 42 Personen betreut.

Autor:

Ernst-Ulrich Roth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.