Inklusive Gala im Wattenscheider Wichernhaus - viele Vereine und Prominenz
Bildergalerie Karneval für alle

Prinz Björn I. und Nina I. grüßen als närrische Hoheiten.
40Bilder
  • Prinz Björn I. und Nina I. grüßen als närrische Hoheiten.
  • Foto: Georg Lukas
  • hochgeladen von Sabine Beisken-Hengge

 Der Saal im Günnigfelder Wichernhaus war rappelvoll mit bunten Gestalten. Alle waren gekommen, um die erste inklusive Gala gebührend und mit einem dreifachen Wattsche Helau zu feiern.
Gabi und Dirk Choryan, Carola Szuba und die KG Blau-Weiss Günnigfeld bereiten Prinz Björn und Prinzessin Nina einen rauschenden Einmarsch auf die Bühne.

Pauken und Trompeten der Bochumer Landsknechte begleiteten das erste Stadtprinzenpaar mit Behinderung auf ihren Platz inmitten des Elferrats. Das närrische Volk feierte ausgelassen mit und freute sich besonders über die Darbietungen, die einer großen Sitzung einer rheinischen Karnevalshochburg in nichts nachstand. Die Tanzgarde Herne präsentierte seine neue Show, Tanzmariechen Pia ehrte das Prinzenpaar. "Deutscher Schlager, yeah", rief einer der närrischen Gäste aus und legte mit vielen anderen ein Tänzchen aufs Parkett. Auch Oliver Buschmann, stellvertretender Bezirksbürgermeister, bewegte sich im witzigen Kostüm elegant übers Parkett. Auch MdL Serdar Yüksel genoss sichtlich die Stimmung im Saal mit Freunden und Bekannten.

Viele Wattenscheider Vereine

"Einmal die Woche treffen wir uns im Wichernhaus, immer donnerstags um 17 Uhr", erzählt Gabi Choryan, deren Herzensprojekt der Verein "Menschen mit Behinderung" schon seit zwanzig Jahren ist. " Von Stadtprinzessin Alexandra stammt die wunderbare Idee, eine inklusive Karnevalsgala auf die Beine zu stellen." Natürlich beehrten Bodo I. mit Alexandra I samt Hofstaat dann auch die Veranstaltung, ebenso wie Vertreter großer Wattenscheider Karnevalsvereine wie die Sevinghauser Gänsereiter und der Höntroper Hamsterclub, der sein Hamsterlied zum Besten gab.
"Auch diese Veranstaltung konnten wir nur dank unserer Freunde und Sponsoren realisieren" ist Gabi Choryan dankbar. Die Firmen Thiers und Bereket beispielsweise spendeten die Leckereien vom Buffet.

Autor:

Sabine Beisken-Hengge aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen