Förderpreis JiVe der Sparda-Bank bringt drei Vereinen je 1.500 Euro
Tolle Jugendarbeit wird belohnt

Bei der Übergabe der JiVe-Förderpreise aus den Händen von Jens Willmes (r.) im Vereinsheim des TV Frisch-Auf Altenbochum freuen sich über jeweils 1.500 Euro: Andrea Nachtigall (TV Frisch-Auf Altenbochum), Peter Dekowski (Turnzentrum Bochum-Witten 2010 e.V.) und Dagmar Espe (Evangelische Kirchengemeinde Bochum-Weitmar/ Dancekids) gemeinsam mit Stadtspiegel-Objektleiter Stefan Heußner (4.v.r.), Klaus Retsch vom Sport- und Bäderamt (6.v.r.) sowie Sportjugend-Vorstand Heiko Schneider (4.v.r.). Fotos (2): Molatta
8Bilder
  • Bei der Übergabe der JiVe-Förderpreise aus den Händen von Jens Willmes (r.) im Vereinsheim des TV Frisch-Auf Altenbochum freuen sich über jeweils 1.500 Euro: Andrea Nachtigall (TV Frisch-Auf Altenbochum), Peter Dekowski (Turnzentrum Bochum-Witten 2010 e.V.) und Dagmar Espe (Evangelische Kirchengemeinde Bochum-Weitmar/ Dancekids) gemeinsam mit Stadtspiegel-Objektleiter Stefan Heußner (4.v.r.), Klaus Retsch vom Sport- und Bäderamt (6.v.r.) sowie Sportjugend-Vorstand Heiko Schneider (4.v.r.). Fotos (2): Molatta
  • hochgeladen von Sabine Beisken-Hengge

Herausragende Jugendarbeit im Verein zahlt sich aus: für das Klima im Verein sowieso, aber manchmal auch in barer Münze. Dafür sorgt unter anderem auch die Sparda-Bank mit ihrem Förderpreis "JiVe" (Jugendarbeit im Verein).

„Sport, Spiel und Bewegung sind bedeutende Grundpfeiler in der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen“, weiß Jens Willmes, Filialleiter der Bochumer Sparda-Bank in der Grabenstraße und einst selbst ambitionierter Leichtathlet. „Deshalb wollen wir unseren Teil dazu beitragen, den Sportnachwuchs in unserer Stadt zu fördern.“
Gemeinsam mit dem Stadtspiegel, der Sportjugend Bochum und dem Sport- und Bäderamt übergab die Sparda-Bank nun die Fördermittel aus ihrem Projekt.
2019 durften sich folgende drei Vereine über die 1.500-Euro-Förderung für ihre Jugendarbeit freuen: die "Dance-Kids" Bochum-Weitmar", das Turnzentrum Bochum 2010 e.V. und der TV Frisch-Auf Altenbochum e.V.
„Mit jedem Jahr scheint die Auswahl schwieriger zu werden. Die Bochumer Vereine leisten einfach eine so tolle Jugendarbeit, dass uns die zahlreichen und wirklich tollen Projekte in den Bewerbungen schon vor eine knifflige Entscheidung stellten,“ so Heiko Schneider und Jörg Kaminski vom Vorstand der Sportjugend Bochum.
Der kleine Festakt zur Preisverleihung fand im Bonhoeffer-Haus, dem Vereinsheim des TV Frisch-Auf Altenbochum e.V., statt. Dort präsentierte nicht nur die Hobby-Horsing-Gruppe des Vereins bei einem Auftritt ihre immer noch sehr außergewöhnliche Sportart - auch die "Dance-Kids" gaben spontan eine mitreißende Kostprobe ihres Könnens. "Hobby-Horsing" nennt sich die Trendsportart, die der TV Frisch-Auf Altenbochum anbietet. Dabei hüpfen Kinder - in diesem Fall, ähnlich wie beim "echten" Reiten, ausschließlich Mädchen - mit Steckenpferden über Hindernisse und üben Choreographien ein. Stecken-Einhörner dürfen übrigens auch mitmachen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen